loading player please wait

Nachbericht

21. Oktober 2016

Aus den Birken mit Shutout und Jaffray-Doppelpack

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Krefeld Pinguine – EHC Red Bull München 0:2 (0:1, 0:0, 0:1) / Treutle mit Niederlage gegen Ex-Kollegen

Bei der Partie zwischen den Krefeld Pinguinen und Titelträger EHC Red Bull München sahen die Zuschauer ein interessantes erstes Drittel. Jason Jaffray brachte die Gäste kurz nach abgelaufener Strafe gegen den KEV mit einem Abstauber in Front. Niklas Treutle verhinderte gegen sein Ex-Team und Yannic Seidenbergs Schlagschuss Schlimmeres. „Wir haben im ersten Drittel nicht viel zugelassen, so muss man auswärts auftreten“, sagte Münchens Keith Aucoin. Die Redbulls kamen im zweiten Abschnitt besser aus der Kabine, konnten Treutle aber genauso wenig bezwingen wie die Krefelder auf der anderen Seite Danny aus den Birken. Im Schlussdrittel mühten sich die Krefelder, noch zum Ausgleich zu kommen, aber München gelang erneut durch Jaffray das 2:0. Dabei blieb es auch,

Tore: 0:1 Jason Jaffray (17:29), 0:2 Jason Jaffray (58:44)