Spieltag

09. Februar 2021

Adler Mannheim festigen Tabellenführung

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Mannheim gewinnt Derby mit 4:0 / Drei Spiele am Mittwoch / Alles Live bei MagentaSport

Mannheim erneut siegreich: Im Südderby gegen die Schwenninger Wild Wings, konnten sich die Adler nach anfänglichen Startproblemen deutlich gegen die Gastgeber durchsetzen. Schwenningen verliert derweil seinen Playoffplatz an die Augsburger Panther und fällt somit auf Platz fünf der Süd-Gruppe.

Obwohl der Rekordmeister von Anfang an das stärkere Team gewesen ist, schaffte es Schwenningen über lange Zeit dagegen zu halten. Das erste Tor viel erst kurz vor Ende des zweiten Spielabschnittes. Mannheims Topscorer Markus Eisenschmid (39.) brachte die Gäste mit seinem siebten Saisontreffer in Führung.

Im letzten Spielabschnitt war es dann Florian Elias (44.) der die Führung weiter ausbaute. Kurz vor Schluss machten die Adler den Sieg dann klar. Mit gerade einmal 22 Sekunden Abstand trafen Matthias Plachta (58.) und Nicolas Krämmer (58.) für die Kurpfälzer zum Endstand von 4:0.

Die Spiele am Mittwoch

18:30 Uhr: Grizzlys Wolfsburg - Düsseldorfer EG

Nach den Siegen gegen die beiden Tabellenführer in der Gruppe Nord geht es für Wolfsburg am Mittwoch gegen den Drittplatzierten, die Düsseldorfer EG: Die Grizzlys brauchen einen Sieg, um den Druck auf die Iserlohn Roosters im Kampf um Platz vier zu erhöhen. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden hatten die Gäste aus Düsseldorf mit einem 2:1 knapp die Nase vorn und brauchen auch dieses Mal Punkte, um ihren dritten Tabellenplatz zu festigen.

18:30 Uhr: ERC Ingolstadt - Straubing Tigers

Im Süden empfängt der ERC Ingolstadt die Straubing Tigers: Nach der Niederlage am 14. Spieltag müssen die Tigers im dritten Saisontreffen wieder einen Sieg holen, um noch Chancen im Kampf um die Playoffs zu haben. Die Gastgeber gehen ihrerseits hochmotiviert in die Partie. Mit 18 Toren und 9 Punkten aus den letzten drei Saisonspielen, gehen die starken Ingolstädter in das Spiel am Mittwoch und wollen mit einem Sieg den Rückstand auf die Adler Mannheim veringern.

20:30 Uhr: Augsburger Panther - Red Bull München

Im zweiten Süd-Duell des Abends geht es für Red Bull München nach Augsburg: Das Schützenfest beim letzten Aufeinandertreffen konnten die Panther mit 6:5 für sich entscheiden. Augsburg muss an diesen Erfolg anknüpfen, um ihren neugewonnenen vierten Tabellenplatz gegen Schwenningen zu sichern. Nach zuletzt drei Siegen in Folge, werden es die starken Landeshauptstädter ihren Gastgebern jedoch nicht leicht machen und spähen ihrerseits auf den zweiten Tabellenplatz des ERC Ingolstadt.