PENNY DEL

25. Mai 2021

Anti-Spielmanipulation: Keine Verdachtsfälle in der PENNY DEL

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

PENNY DEL und Sportradar arbeiten bereits seit 2017 zur Verhinderung bzw. Aufdeckung möglicher Spielmanipulationen zusammen

In der abgelaufenen Saison der PENNY DEL gab es keine Verdachtsfälle auf Spielmanipulation. In Zusammenarbeit mit der Liga hat die Sportradar AG, das führende Unternehmen im Bereich der Wettüberwachung, erneut keine Hinweise auf wettbezogene Spielmanipulationen in der höchsten deutschen Eishockey-Liga festgestellt.

Im Rahmen der langfristigen Partnerschaft hat Sportradar mit seinem Fraud Detection System (FDS) in der vergangenen Spielzeit alle Partien auf dem weltweiten Wettmarkt überwacht und analysiert. Dabei wurden keinerlei Auffälligkeiten oder Verdachtsmomente hinsichtlich wettbezogener Spielmanipulation festgestellt.

„Das Thema Wetten auf Sportereignisse ist sehr beliebt, natürlich auch unter den Eishockey-Fans. Uns ist wichtig, dass wir fundiert sagen können, dass es zu keinen Manipulationen kommt. Genau dafür ist die Zusammenarbeit mit Sportradar angelegt“, sagte Gernot Tripcke, PENNY DEL-Geschäftsführer.

Andreas Krannich, Managing Director Integrity Services bei Sportradar, fügte hinzu, dass „die PENNY DEL ein hervorragendes Beispiel für eine professionelle Sportorganisation ist, die bereits vor Jahren ihren Integritätsansatz grundlegend überarbeitet hat und sich sowohl proaktiv als auch präventiv für einen sauberen und fairen Wettbewerb innerhalb der eigenen Liga einsetzt.“

Die PENNY DEL und Sportradar arbeiten bereits seit 2017 zur Verhinderung bzw. Aufdeckung möglicher Spielmanipulationen zusammen. Neben der Implementierung eines neuen Regelwerks bzgl. Spielmanipulation und Wettverbot zu Beginn, beinhaltet die Kooperation auch die Zusammenarbeit mit der renommierten Münchner Anwaltskanzlei SportsLawyer, die in einem möglichen Verdachtsfall die Bewertung sowie eine eventuelle sportrechtliche Weiterverfolgung übernimmt.

Die nach wie vor ungebrochene Popularität der PENNY DEL spiegelt sich auch in der abgelaufenen Saison in dem Interesse auf dem internationalen Wettmarkt wider. So boten weltweit durchschnittlich 251 Wettanbieter PENNY DEL-Spiele an. Dabei betrug der durchschnittliche Wetteinsatz pro Spiel 475.000 Euro, über die gesamte Saison 172.900.000 Euro.