News

27. Juli 2021

Berlins Haakon Hänelt wechselt nach Kanada

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Eisbären-Stürmer spielt in der kommenden Saison in der QMJHL

Stürmer Haakon Hänelt wird in der kommenden Saison 2021/22 in der kanadischen Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) spielen. Der Offensivspieler wird für die Gatineau Olympiques auflaufen.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer: „Haakon ist ein sehr talentierter Stürmer, der in seinem ersten Jahr als Profi direkt überzeugen konnte. Er kam auf uns zu und hat uns gebeten, die kommende Spielzeit in Kanada spielen zu können. Diesem Wunsch sind wir nachgekommen. Ich habe selbst in Gatinaeu gespielt und weiß, dass es eine tolle Organisation ist. Die QMJHL ist eine der besten Nachwuchsligen weltweit, dort zu spielen wird für Haakons Entwicklung förderlich sein.“

„Ich bin den Eisbären Berlin sehr dankbar für diese Möglichkeit. Wir haben gemeinsam besprochen, dass ich die kommende Saison in Gatineau spielen werde. Ich freue mich auf die Herausforderung, in einer der kanadischen Top-Juniorenligen aufzulaufen“, kommentiert Haakon Hänelt den Wechsel.

Der 18-jährige gebürtige Berliner startete seine Eishockeylaufbahn bei den Eisbären Juniors Berlin und wechselte 2017 für drei Jahre in die Red Bull Hockey Academy nach Österreich. Zur Saison 2020/21 kam der Linksschütze zurück in seine Heimatstadt und sicherte sich einen Platz im Profikader der Eisbären, mit denen er die Deutsche Meisterschaft gewann. Für die Berliner lief der Stürmer in der abgelaufenen Spielzeit in 22 PENNY DEL Hauptrundenspielen auf, in denen er ein Tor erzielte. Die Washington Capitals aus der National Hockey League (NHL) sicherten sich im NHL Draft an 151. Position die Rechte an Hänelt. Zuvor wählten die Gatineau Olympiques den 1,83 Meter großen und 83 Kilogramm schweren Stürmer im CHL Import Draft in der ersten Runde an 25. Position aus.