CHL

15. Oktober 2021

CHL-Playoffs ausgelost: Adler treffen auf den Titelverteidiger

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Mannheim muss gegen Frölunda HC aus Schweden ran / München erwartet HC Fribourg-Gottéron aus der Schweiz / Zwei Spiele entscheiden über das Weiterkommen

Die Champions Hockey League hat die Paarungen für die Playoffs 2021/22 ausgelost. Demnach trifft Red Bull München im Achtelfinale auf Fribourg-Gottéron aus der Schweiz und Adler Mannheim muss gegen den viermaligen CHL-Meister und Titelverteidiger Frölunda HC aus Schweden ran. Die Achtelfinals steigen mit einem Hin- und einem Rückspiel am 16./17. sowie 23./24. November. Die genauen Spieltermine werden in Kürze veröffentlicht.

Die Achtel-, Viertel- und Halbfinals werden mit einem Heim- und einem Auswärtsspiel ausgetragen. Der Gewinner der Addition beider Spieler erreicht die nächste Runde.

Ein Beispiel

Spiel 1: Team A – Team B 5:3
Spiel 2: Team B – Team A 3:2

Beide Mannschaften haben ein Spiel gewonnen aber Team A erreicht durch das bessere Torverhältnis (7:6) die nächste Runde. Sollte das erste Spiel einer Serie mit einem Unentschieden enden, gibt es keine Zugabe. Erst bei einem Remis nach der Addition beider Spiele gibt es eine Verlängerung und gegebenenfalls ein Shootout.

Das Finale findet am 1. März 2022 statt und wird in einem einzigen Spiel ausgetragen.