Spieltag

05. Februar 2021

Düsseldorf entscheidet Straßenbahnduell für sich, Roosters mit drittem Sieg gegen die Haie

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Düsseldorf nach drei Niederlagen wieder siegreich / Iserlohn hält seine Verfolger auf Abstand  / Ein Spiel am Samstag / Alles Live bei MagentaSport

Düsseldorf nimmt nach drei Niederlagen wieder die Verfolgung der Eisbären Berlin auf: Mit 3:0 gewinnt die Düsseldorfer EG am Freitagabend das dritte Straßenbahnduell gegen den Tabellenletzten Krefeld Pinguine in der heimischen Arena. In Iserlohn setzten sich die heimischen Roosters in der Verlängerung mit 3:2 gegen die Kölner Haie durch und festigt mit dem Sieg gegen den Verfolger Rang vier in der Nord-Tabelle..

Düsseldorf und Krefeld boten sich im ersten Spielabschnitt ein knappes Duell, in dem die Düsseldorfer durch den Treffer von Charlie Jahnke (14.) als Führende in die erste Pause gingen. Das zweite Drittel bot ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, jedoch traf erneut nur die Düsseldorfer EG. Kurz vor der Pause erhöhte Alexander Karachun (36.) auf 2:0 für die Gastgeber.

Im letzten Spielabschnitt versuchten die Pinguine alles, kamen aber nicht an Mirko Pantkowski vorbei. Eugen Alanov (60.) machte kurz vor Schluss endgültig den Sack zu und sorgte mit seinem Tor für den 3:0 Endstand zu Gunsten der Landeshauptstädter.

Iserlohn und Köln schenkten sich nichts und boten ein spannendes Spiel, in dem beide Teams im ersten Spielabschnitt ohne Torerfolg blieben. Ab der 31. Minute nahm die Partie jedoch schlagartig Fahrt auf. Brody Sutter (31.) brachte den Roosters ihre erste Führung. Die Haie ließen sich davon aber nicht einschüchterten und antworteten mit einem gut platzierten Schuss von Moritz Müller (34.). Joe Whitney (36.) machte jedoch schnell deutlich, warum er der Topscorer der Sauerländer ist und traf zur erneuten Führung für die Gastgeber.

Im letzten Spielabschnitt gaben die Domstädter nochmal alles, um den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor Schluss traf Landon Ferraro (58.) mit seinem ersten Tor im Trikot der Haie zum Ausgleich und machte die Partie nochmal spannend. In der Overtime waren es dann aber die Iserlohner die durch Marko Friedrich (62.) den Siegtreffer erzielten.

Das Spiel am Samstag

17:30 Uhr: Nürnberg Ice Tigers - EHC Red Bull München

Die Ice Tigers brauchen nach sieben Niederlagen in Folge dringend einen Sieg. Erst vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen mit dem EHC Red Bull München, aus dem die Münchner mit einem 4:3 siegreich hervorgingen. Die Landeshauptstädter wollen hingegen ihre Siegesserie auf drei Spiele ausbauen und auch das dritte Duell gegen Nürnberg für sich entscheiden.