News

18. Dezember 2020

Eisbären fahren Dreier zum Auftakt ein

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Berlin schlägt Bremerhaven 3:2 / Foucault und White treffen beim Debüt / Mannheim gegen Nürnberg am Samstag / Live bei MagentaSport

Die Eisbären Berlin haben einen perfekten Saisonstart hingelegt: Die Hauptstädter setzten sich am Freitagabend mit 3:2 (1:1, 1:0, 1:1) gegen MagentaSport Cup-Finalist Pinguins Bremerhaven durch und übernehmen damit die Tabellenführung in der Gruppe Nord. Am Samstag geht es um 16:30 Uhr in der Gruppe Süd weiter. Dann empfangen die Adler Mannheim die Nürnberg Ice Tigers. Live bei MagentaSport.

Berlin legte an der Spree los wie die Feuerwehr und kam durch Kris Foucault, der in seinem ersten Spiel im Eisbären-Trikot traf, nach 121 Sekunden zur Führung. Bremerhaven wurde in der Folge immer stärker und kam durch Carson McMillan (12.) zum verdienten Ausgleich.

Die Kontrahenten lieferten sich in der Folge eine ausgeglichene Partie, in der die Berliner im Anschluss kaltschnäuziger waren. Matt White (38.), der schon den ersten Treffer vorbereitet hatte, stellte mit den dem dritten Powerplaytor des Tages eine erneute Führung für die Eisbären her und im Schlussabschnitt legte White mit einem feinen Zuspiel den dritten Treffer der Hauptstädter durch Leo Pföderl (52.) auf. Niklas Andersen konnte für Bremerhaven 32 Sekunden vor der Sirene nur noch verkürzen.

Adler Mannheim – Nürnberg Ice Tigers

Mannheim hat als Teilnehmer am MagentaSport Cup bereits fünf Spiele in der Vorbereitung absolviert und hat bei zwei Siegen und drei Niederlagen eine durchwachsene Bilanz vorzuweisen. Die Ice Tigers unterlagen in ihren Testspielen Straubing und Augsburg, hatten aber nach regulärer Spielzeit jeweils ein Unentschieden vorzuweisen. Im direkten Duell der beiden Kontrahenten spricht die Statistik eine eindeutige Sprache: Die Adler gewannen die letzten 10 Heimspiele gegen die Ice Tigers.