Spieltag

28. Dezember 2020

Eisbären holen Dreier gegen Krefeld

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Pinguine und Ice Tigers weiter sieglos / Mathias Niederberger und Daniel Fießinger feiern Shutouts / Zwei Spiele am Dienstag / Alles live bei MagentaSport

Die Eisbären Berlin haben am dritten Spieltag ihren zweiten Saisonsieg eingefahren: Die Hauptstädter setzten sich am Montagabend mit 5:0 gegen die Krefeld Pinguine durch und haben nach drei Spielen sieben Zähler auf dem Konto. Die Seidenstädter sind indes nach Runde drei noch ohne Zählbares auf dem Konto. Ebenfalls ohne Gegentor blieb Torwart Daniel Fießinger beim 6:0-Sieg des EHC Red Bull München gegen die Nürnberg Ice Tigers.

Berlin zeigte vom Start weg, wer Chef in der Mercedes-Benz Arena ist. Die Hauptstädter sorgten für viel Druck auf das Tor der Gäste und Ex-Pinguin Kristopher Foucault (8.) besorgte die frühe Führung. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Eisbären zahlreiche Strafen, aber Krefeld verpasste es, diese Möglichkeiten für den Ausgleich zu nutzen. Stattdessen baute Matt White (33.) den Vorsprung der Gastgeber mit einem Shorthander aus und Mark Olver (39) stellte eine beruhigende Führung vor dem Schlussabschnitt her. In diesem ließen die Berliner nichts mehr anbrennen und Leo Pföderl (32.) sowie Matt White (57.) besorgten den 5:0-Endstand. Damit kommt Goalie Mathias Niederberger in seinem zweiten PENNY DEL Spiel für die Eisbären zu seinem ersten Shutout.

München war gegen Nürnberg das bessere Team und brachte dies auch auf die Anzeigetafel. Kalle Kossila (10.) und Yasin Ehliz (14.) sorgten für eine Führung nach dem ersten Drittel, die Maximilian Kastner (33.) ausbaute. Nürnberg tauchte indes nur selten gefährlich vor dem Kasten der Red Bulls auf und wenn sie da waren, waren die Schüsse sichere Beute von Schlussmann Daniel Fießinger. Patrick Hager (42.), Trevor Parkes (50.) und Yasin EHliz (60.) markierten im Schlussdrittel den 6:0-Endstand.

Die Spiele am Dienstag

18: 30 Uhr: Grizzlys Wolfsburg – Kölner Haie

Wolfsburg empfängt den KEC. Die Grizzlys mussten nach zwei Siegen zum Auftakt zuletzt beim 3:5 in Iserlohn einen ersten Dämpfer hinnehmen. Die Haie unterlagen an Spieltag eins der DEG im Shootout, kamen dann aber zu einem 4:3 in Bremerhaven. Im direkten Vergleich holte Köln zuletzt vier Auswärtssiege in Folge und ist seit fünf Spielen von Wolfsburg ungeschlagen.

Pinguins Bremerhaven – Iserlohn Roosters

Bremerhaven hat nach zwei Niederlagen zum Auftakt in die Saison gefunden und bei der DEG einen überzeugenden 4:1-Erfolg eingefahren. Die Iserlohn Roosters reisen jedoch mit Oberwasser an, gab es doch gleich zum Start sechs Punkte aus zwei Spielen. In der Spielzeit 2019/20 gewannen die Sauerländer drei von vier Partien gegen die Pinguins.