Neuverpflichtung

01. September 2020

Eisbären leihen Leon Gawanke aus

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Berlin trifft Vereinbarung mit Organisation der Winnipeg Jets

Leon Gawanke trägt ab sofort wieder das Trikot mit dem Eisbären auf der Brust. Die Eisbären Berlin und die Winnipeg Jets haben sich auf eine Leihvereinbarung für den 21-jährigen deutschen Verteidiger verständigt. Der gebürtige Berliner wurde 2017 von dem Team aus der National Hockey League (NHL) gedraftet und kehrt nun auf Leihbasis zum deutschen Rekordmeister in seine alte Heimat zurück.

Da auf Grund der Covid-19 Pandemie noch nicht absehbar ist, wann die nordamerikanische Profiligen wieder in den Saisonbetrieb gehen, verständigten sich beide Clubs darauf, Gawanke bis dahin in Berlin spielen zu lassen.

„Wir freuen uns sehr, Leon wieder in Berlin zu haben! Er hat 2005 bei den Eisbären Juniors angefangen und bis 2016 dort eine tolle Entwicklung durchlaufen“, so Eisbären Geschäftsführer Peter John Lee. „Mit den Erfahrungen, die er jetzt in Nordamerika machen konnte, ist er ein riesiger Gewinn für uns.“

Seit 2015 spielt Leon Gawanke in verschiedenen Junioren-Nationalmannschaften des DEB. In der vergangenen Saison lief er für die Manitoba Moose in der American Hockey League (AHL) auf, wo er 4 Tore und 22 Vorlagen erzielte.

„Wir haben Leons Entwicklung in den letzten Jahren natürlich immer verfolgt und sind sehr froh, ihm jetzt vertraute Bedingungen bieten zu können. Er kann unsere Mannschaft wunderbar unterstützen und sich gleichzeitig für die nordamerikanische Liga fithalten und Spielpraxis sammeln. Danke hiermit auch an die Winnipeg Jets für das Vertrauen“, sagt Stéphane Richer, Sportdirektor der Eisbären. Der 1,86 Meter große und 90 Kilo schwere Rechtsschütze wird bei den Eisbären mit der Nummer 4 auflaufen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die AHL oder die NHL ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen.