Vertragsverlängerung

06. Mai 2021

ERC verlängert mit Aubry und Marshall

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Zwei Topspieler bleiben in Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt bindet zwei weitere Schlüsselspieler an sich. Ben Marshall sowie Louis-Marc Aubry werden auch künftig im Panther-Trikot auflaufen und wichtige Positionen im Gerüst des Kaders für die kommende Spielzeit einnehmen.

Aubry legte eine bärenstarke zweite Saisonhälfte hin und war nicht nur Playoff-Topscorer der Panther, sondern seit März auch bester Punktesammler des Teams. Alleine in den fünf Endrundenspielen gelangen dem 29-Jährigen sechs Tore und drei Vorlagen. In insgesamt 23 Spielen im März und April erzielte der Franko-Kanadier 16 Tore und 12 Assists.

„Louis hatte einen schweren Start in die Saison, hat aber immer hart gearbeitet und das hat sich ausgezahlt. In der zweiten Saisonhälfte war er einer unserer besten Spieler und hat hervorragend gespielt. Seine Präsenz vor dem gegnerischen Tor ist beeindruckend. Dazu ist er seinem Ruf als „Playoff-Monster“ auch bei uns vollauf gerecht geworden“, freut sich Sportdirektor Larry Mitchell über die Vertragsverlängerung.

Aubry wechselte im Herbst von den Eisbären Berlin an die Donau und war bei den Blau-Weißen am Saisonende mit 30 Scorerpunkten in 38 Spielen drittbester Scorer im ERC-Team. In der abgelaufenen Spielzeit legte er letztlich sogar den besten Punkteschnitt seiner bisher fünfjährigen DEL-Karriere auf.

„Ich habe einige Zeit gebraucht, um in die Saison zu finden. Ich konnte im Sommer extrem lange nicht auf dem Eis sein, musste kurz vor dem ersten Spiel in Quarantäne und war dann nach ein paar Spielen mit einer Gesichtsverletzung raus. Aber ich habe hart trainiert und an mich geglaubt. Auch wenn das Halbfinal-Aus frustrierend ist, bin ich glücklich, dass ich im Lauf der Saison meinen Rhythmus gefunden habe. In der kommenden Saison will ich daran anknüpfen. Wir haben eine tolle

Truppe beisammen und ich glaube, dass wir eine Meisterschaft nach Ingolstadt holen können“, sagt der Linksschütze.

In der Defensive konnten die Panther mit Marshall ebenfalls eine wichtige Stütze halten. Der 28-Jährige ragte mit seinen überragenden läuferischen Fähigkeiten heraus und ist ein sehr guter zwei Wege-Verteidiger. Das schlägt sich auch in seiner Plus-Minus-Bilanz nieder, in der er mit +9 am Ende den viertbesten Wert aller Panther aufweisen konnte.

„Ben hat die ihm zugedachte Rolle von Anfang an gut erfüllt. Er war als einer unserer Top-Vier-Verteidiger ein ganz wichtiger Stabilisator und hat mit seinen Vorstößen auch immer wieder die Offensive belebt. Wie wichtig er ist, kann man auch an seiner Eiszeit von deutlich über 20 Minuten pro Partie ablesen“, beschreibt Mitchell den US-Amerikaner, der in 41 Partien 19 Scorerpunkte erzielte. In den Playoffs war er mit vier Assists der offensivstärkste Defender der Panther.

„Ich freue mich schon darauf, nächste Saison nach Ingolstadt zurückzukommen. Wir hatten eine tolle Mannschaft und viele Jungs aus dem Team werden auch in der kommenden Saison noch hier sein. Ich denke, dass wir die Voraussetzungen haben, um weiterhin erfolgreiches Eishockey zu spielen. Außerdem kann ich es kaum erwarten, die Spiele in Deutschland mit Fans in den Stadien zu erleben. Wie uns unsere Fans vor den Playoff-Heimspielen empfangen haben, war schon ein guter Vorgeschmack“, sagt Marshall zu seinem Verbleib bei den Panthern.

Der Kader des ERC Ingolstadt für die Saison 2021/22 (Stand: 06. Mai 2021)

Torhüter: Jonas Stettmer
Verteidiger: Fabio Wagner, Colton Jobke, Emil Quaas, Simon Schütz, Mat Bodie, Simon Gnyp, Ben Marshall
Stürmer: Frederik Storm, Mirko Höfflin, Wojciech Stachowiak, Wayne Simpson, Samuel Soramies, Justin Feser, Daniel Pietta, Enrico Henriquez-Morales, Louis Brune, Louis-Marc Aubry