Neuverpflichtung

05. Juni 2022

Grizzlys verpflichten Center Tyler Morley

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Wolfsburg holt Stürmer vom finnischen Meister

Die Grizzlys Wolfsburg basteln weiter am Kader für die kommende Saison und verpflichten Angreifer Tyler Morley. Der 30-jährige Linksschütze feierte in der vergangenen Saison mit Tappara Tampere den finnischen Meistertitel und war mit 13 Treffern und 28 Vorlagen in 52 Partien maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt. Im Finale hatte sich Tappara gegen den kommenden Gruppengegner der Grizzlys in der CHL, TPS Turku, durchgesetzt. Sehr erfolgreich war Morley auch in der letztjährigen CHL-Saison. Hier führte ihn der Weg bis ins Finale. Denkbar knapp mit 2:1 ging der Titel an Rögle BK. In elf Spielen überzeugte er mit drei Toren und vier Vorlagen.

Zur Saison 2017-2018 hatte der damals erst 24-jährige Linksschütze den Weg nach Europa gesucht. In seiner ersten Spielzeit bei Medvescak Zagreb in der EBEL überragte der Kanadier mit 31 Toren und 43 Vorlagen in 60 Spielen. Anschließend führte ihn sein Weg nach Finnland. Zunächst stellte er bei SaiPa seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis: In 60 Spielen steuerte er 17 Tore und 26 Assists bei. Im Folgejahr gelangen ihm für Tappara in nur 37 Partien 14 Treffer und 24 Vorlagen.

Nach einer kurzen Saison in der SHL ging es für den 1,73 Meter großen Mittelstürmer zurück nach Tampere. Dieser Weg sollte von Erfolg gekrönt sein: Die Saison endete für Morley mit dem finnischen Meistertitel und insgesamt 41 Punkten in 52 Spielen.

„Als ein „Big Peace Of The Puzzle“ könnte man es durchaus beschreiben. Mit der Verpflichtung von Tyler sind wir bei der Zusammenstellung des neuen Teams ein großes Stück vorangekommen. Er ist ein sehr kompletter Spieler, der mit viel Verantwortung spielt und in allen Situationen eingesetzt werden kann. Seine spielerischen Fähigkeiten sind sehr ausgeprägt und auch am Bullypunkt ist er überdurchschnittlich gut. Die Rolle, die wir für ihn vorgesehen haben, ist maßgeschneidert und war auch mit ausschlaggebend für seine Zusage. Wir freuen uns sehr auf ihn, er wird einer der Top-Center in der Liga sein“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz-Fliegauf.