Karriereende

20. Dezember 2022

Guhle beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Verteidiger verlässt die Eisbären nach nur sieben Spielen in der PENNY DEL

Brendan Guhle hat seine aktive Profikarriere aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung beendet.

Der Kanadier wechselte erst im Sommer aus der Organisation der Anaheim Ducks nach Berlin. Der Defensivspieler verletzte sich jedoch direkt im ersten Gruppenspiel der Champions Hockey League und fiel daraufhin lange aus. Am 30. November debütierte er dann für die Eisbären in der PENNY DEL und absolvierte in der Folge sieben Ligaspiele für den Hauptstadtclub. Am vergangenen Samstag informierte Guhle Sportdirektor Stéphane Richer über seine Entscheidung. Sein Vertrag wurde aufgelöst und der 25-Jährige befindet sich bereits wieder in seiner Heimat.

„Es war ein Schock, als Brendan uns über seine Entscheidung informiert hat. Wir wurden von dieser vollkommen unvorbereitet getroffen. Nach seiner überstandenen Verletzung war er eine wichtige Stütze in unserer Verteidigung. Sowohl die Trainer, die Mannschaft als auch ich haben versucht, ihn noch einmal umzustimmen. Es wird schwer, ihn zu ersetzen. Wir möchten festhalten, dass Brendans Entschluss nicht mit seiner Verletzung aus dem Sommer zusammenhängt. Wir wünschen ihm natürlich alles Gute für die Zukunft“, erklärt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer.