#TEILDESSPIELS

01. Juni 2021

Hockey is Diversity zu Gast in Kinderklinik

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Traditioneller Besuch von HiD am Internationalen Kindertag / Ice Tiger Charlie Jahnke und Eisbären-Torwarttrainer Sebastian Elwing dabei

Der Besuch der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Sana Klinikum Lichtenberg hat jetzt schon Tradition. Seit drei Jahren am Internationalen Kindertag (1. Juni) besucht Hockey is Diversity gemeinsam die größte nicht-universitäre Kinderklinik Berlins und versucht, den kleinen Patienten eine Freude zu bereiten. Wegen der Pandemie anders als sonst. Unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorgaben sahen der Vorstand von Hockey is Diversity bestehend aus Dr. Martin Hyun, Peter Goldbach und Katie Ketzel sowie der gebürtige Berliner und DEL-Profi der Nürnberg Ice Tigers Charlie Jahnke und Eisbären Berlin Torwarttrainer Sebastian Elwing mit vielen Geschenken in Lichtenberg vorbei.

„Unser Besuch in der Kinderklinik ist uns eine persönliche Herzensangelegenheit. Gesund sein ist ein nicht selbstverständliches Privileg. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, den Kindern eine kleine Freude zu bereiten und Kraft zu schenken. Dieses Jahr musste unser Besuch leider etwas anders ausfallen. Wir haben die Kinder nicht in ihren Zimmern besucht, sondern die Geschenke dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Volker Stephan und der Pflegerischen Abteilungsleiterin Susanne Hoenck-Selk überreicht. Deren Team verteilte dann die Geschenke an die Kinder“, sagt Hockey is Diversity Gründer Martin Hyun.

Der ehemalige Eisbären Berlin Spieler zurzeit in Diensten der Nürnberg Ice Tigers, Charlie Jahnke war bei allen bisherigen drei Besuchen in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Sana Klinikum Lichtenberg dabei. „Ich mache das hier sehr gerne. Es ist toll, wenn wir den Kindern schöne Momente bescheren können. Als Profisportler bin ich privilegiert. Wir haben eine sehr wichtige Vorbildfunktion. Es ist wichtig, sich nicht nur auf dem Eis, sondern auch außerhalb der Eisfläche in die Gemeinschaft einzubringen“, so Jahnke.

Der Eisbären Berlin Torwarttrainer, Ex-Profi und Nationalspieler, Sebastian Elwing: „Mit dem Besuch hoffen wir, dass es den Kindern hilft, bald wieder gesund zu werden. In diesen Momenten merkt man, dass es wichtigere Dinge gibt als Eishockey.“

Professor Dr. Volker Stephan, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Sana Klinikum Lichtenberg: „Hockey is Diversity bekennt sich zur Vielfalt als Fundament für einen respektvollen Umgang miteinander und setzt sich aktiv gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung ein. Als erstes Krankenhaus in der Bundeshauptstadt trat das Sana Klinikum Lichtenberg im Oktober 2019 dem Berliner Toleranzbündnis bei. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Beitritt klar Position beziehen konnten, denn Sana steht für Respekt, Toleranz, Chancengleichheit und für ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen.“