Spieltag

26. Januar 2021

Ice Tigers beißen sich an den Panthern die Zähne aus

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Hin und Her in Nürnberg / Panther gewinnen Schützenfest / Zwei Spiele am Mittwoch / Live bei MagentaSport

Die Augsburger revanchieren sich im Rückspiel bei den Ice Tigers: Das zweite Aufeinandertreffen der Augsburger Panther und der Nürnberg Ice Tigers konnte Augsburg nach spannenden 62 Minuten in der Overtime mit 6:5 für sich entscheiden. Das erste Duell gewannen im CFS noch die Ice Tigers mit 4:1. Mit dem Erfolg hält der AEV Kontakt zur den Top4, die sich für die Playoffs qualifizieren.

Die Nürnberger begangen die letzte Partie des 12. Spieltags mit einem Traumstart. Nach nur etwas mehr als zwölf Minuten stand es nach Toren von Patrick Reimer (5.), Andrew Bodnarchuk (6.) und Dane Fox (13.) bereits 3:0 für die Franken. Die Augsburger blieben jedoch unbeeindruckt und starteten wenige Sekunden nach dem dritten Gegentreffer ihre Aufholjagd. Mit den Treffern von Thomas Jordan Trevelyan (13.) und Maximilian Eisenmenger (14.) schafften es die Panther, binnen 26 Sekunden auf einen Zähler Rückstand zu verkürzen. Der zweite Spielabschnitt gehörte klar den Fuggerstädtern, die das Spiel durch Tore von Daniel Kristo (24.) und Braden Lamb (29.) drehten. Das 5:3 durch Andrew LeBlanc (43.) gab jedoch noch keine SIcherheit, denn Nürnberg kam noch einmal. Brett Pollock (55.) verkürzte und Dane Fox (59.) schoss die Partie in die Overtime. Diese beendete Adam Payerl (62.) mit dem Siegtreffer der Panther vorzeitig.

Die Spiele am Mittwoch:

18:30 Uhr: Pinguins Bremerhaven - Düsseldorfer EG

Die Düsseldorfer EG reist zu den Pinguins Bremerhaven – Spitzenspiel im Norden: Vor dem Gipfeltreffen eilen die beiden Kontrahenten von Erfolg zu Erfolg. Die zweitplatzierte DEG hat inzwischen sechs Siege aneinandergereiht und dabei 15 Punkte eingesammelt. Tabellenführer Bremerhaven holte unterdessen sieben Siege aus acht Spielen. Einzig die Eisbären Berlin fanden beim 2:0-Sieg ein Rezept gegen die Norddeutschen. Beim ersten Treffen der Pinguins mit der DEG gingen die Punkte durch ein 4:1 an die Küste.

20:30 Uhr: Red Bull München - Adler Mannheim

Red Bull München empfängt Adler Mannheim – Spitzenspiel im Süden: Nach zwei Siegen gegen Schwenningen (6:4) und Straubing (6:2) wurden die zweitplatzierten Red Bulls vor dem Duell mit den Adlern vom ERC Ingolstadt durch ein 1:3 ausgebremst. Primus Mannheim meldete sich derweil nach der 1:2-Niederlage in Straubing mit einem 2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen den ERC zurück. Das erste Treffen zwischen den beiden letzten DEL-Champions war ein Krimi, den die Adler im Shootout mit 3:2 für sich entschieden.