Spieltag

13. Januar 2023

Ice Tigers mit irrem Comeback, Grizzlys feiern Shutout

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Berlin und Nürnberg drehen die Partie / Schanzer und Tigers mit knappen Siegen / Köln gewinnt Klassiker in der Overtime / Wolfsburg bejubelt Shutout / Sieben Partien am Sonntag / Alles live bei MagentaSport

Am 42. Spieltag ging es in den Arenen der PENNY DEL heiß her. Allen voran in Iserlohn, wo die Nürnberg Ice Tigers bis kurz vor Schluss mit 0:3 zurücklagen, nur um das Spiel in den finalen zehn Minuten komplett auf den Kopf zu stellen und schlussendlich einen 4:3-Auswärtserfolg einzusacken. Ein ähnliches Comeback gelang auch den Eisbären Berlin, die im Kellerduell mit den Augsburger Panthern einen 1:3-Rückstand egalisierten und sich in der Overtime zum Sieger krönten. Knapp wurde es auch bei den Straubing Tigers und dem ERC Ingolstadt, die ihre Partien jeweils mit 4:3 gewinnen konnten. Der ERC holte sich mit dem Sieg den zweiten Tabellenplatz zurück, Straubing steht weiterhin auf Rang vier.

Auch im Klassiker gab es Spannung bis zum Schluss, denn die Partie zwischen den Adler Mannheim und den Kölner Haien ging bis in die Overtime, in der den Gästen aus der Domstadt der Spielentscheidende Treffer gelang. Einzig die Grizzlys Wolfsburg ließen am Freitagabend nichts anbrennen und gewannen bei den Bietigheim Steelers mit 5:0. Für Schlussmann Justin Pogge war es der erste Shutout der laufenden Saison.

Hier geht’s zu den Highlights des 42. Spieltags!

Am Sonntag stehen wieder sieben Partien auf dem Plan: (Alles live bei MagentaSport)

14:00 Uhr Grizzlys Wolfsburg – Pinguins Bremerhaven
14:00 Uhr Düsseldorfer EG – Bietigheim Steelers
14:00 Uhr Straubing Tigers – ERC Ingolstadt
15:15 Uhr Nürnberg Ice Tigers – Adler Mannheim
16:30 Uhr Augsburger Panther – Red Bull München
16:30 Uhr Schwenninger Wild Wings – Iserlohn Roosters
19:00 Uhr Löwen Frankfurt – Kölner Haie