Spieltag

13. Februar 2021

Ingolstadt gewinnt fünftes Spiel in Folge

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Straubings Niederlagenserie hält weiter an / Drei Spiele am Sonntag / Alles Live bei MagentaSport

Daniel Pietta sorgt in seinem Jubiläumsspiel für den Sieg: Der ERC Ingolstadt gewinnt mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Straubing Tigers. Eine spannende Partie in der sich beide Teams nichts geschenkt haben.

Straubing startete gut in die Partie und kam wie die Gastgeber zu guten Chancen. Die Panther konnten ihre Chancen aber besser verwerten. Fabio Wagner (9.) sorgte für die Führung zur ersten Pause. Auch im zweiten Drittel erarbeiteten sich beide Teams gute Gelegenheiten, gingen aber ohne weitere Tore in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt drehte Straubing dann nochmal auf und sorgte durch Antoine Laganière (47.) für den Ausgleich. Weniger als zwei Minuten vor Schluss war es dann wieder Laganière, der für die späte Führung der Gäste sorgte. 26 Sekunden vor der Schlusssirene kam aber die Antwort der Gastgeber. Daniel Pietta rettete den ERC in die Overtime. Nachdem diese torlos blieb, entschied sich das Spiel im Penaltyschießen. Auch hier kam der entscheidende Treffer von Daniel Pietta, der in seinem 800. DEL-Spiel für den Sieg der Ingolstädter sorgte.

Die Spiele am Sonntag

14:30 Uhr: Schwenninger Wild Wings - Nürnberg Ice Tigers

In der Gruppe Süd empfangen die Wild Wings am Sonntag das Tabellenschlusslicht, die Nürnberg Ice Tigers. Nach neun Niederlagen in Folge werden die Gäste versuchen, wieder in die Spur zu kommen und es Schwenningen nicht leicht machen. Mit einem Sieg könnten die Gastgeber nach zuletzt zwei Niederlagen wieder Punkte gut machen und Druck auf die Playoff-Plätze ausüben. Im ersten Saisontreffen gab es für das Team vom Neckarursprung einen Heimsieg. 

17:30 Uhr: Pinguins Bremerhaven - Düsseldorfer EG 

Im Spitzenspiel der Gruppe Nord geht es für die Düsseldorfer EG zu den zweitplatzierten Pinguins Bremerhaven. Als aktuell Drittplatzierter würden die Landeshauptstädter mit einem Sieg wichtige Punkte auf die Verfolger gutmachen. Für die Norddeutschen gilt es, ihre Platzierung mit einem Dreier zu festigen. Im direkten Vergleich konnte Bremerhaven beide Male als Sieger vom Eis gehen. Das Duell gibt es um 17 Uhr live bei MagentaSport und SPORT1.

19:30 Uhr: Krefeld Pinguine - Grizzlys Wolfsburg 

In Krefeld läuft es mit 6 Punkten aus 15 Spielen aktuell alles andere als rund. Die Tabellenletzten empfangen im letzten Spiel des Abends die Grizzlys Wolfsburg. Zweimal konnten die Grizzlys jeweils drei Punkten gegen die Pinguine einfahren. Mit einem weiteren Dreier könnten sie den vierten Platz in der Nordtabelle vorerst sichern.