PENNY DEL

08. Dezember 2021

Ingolstadt verlegt Spiele gegen Bietigheim und Bremerhaven

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Partie des ERC gegen Bietigheim wird verschoben / Ingolstadt und Bremerhaven tauschen Heimrecht

Der ERC Ingolstadt hat sich in Absprache mit den Bietigheim Steelers, den Pinguins Bremerhaven sowie der PENNY DEL für die Verlegung zweier Heimspiele entschieden. Die eigentlich für den 26. Dezember geplante Partie gegen die Bietigheim Steelers findet nun am 30. Januar in der SATURN-Arena statt. Darüber hinaus einigte sich der ERC mit den Pinguins Bremerhaven auf einen Tausch des Heimrechts. Demnach reisen die Panther am 7. Januar in die Seestadt, dafür treten die Bremerhavener am 25. Februar in Ingolstadt an.

„Wir möchten uns bei den Steelers und den Fischtown Pinguins herzlich für die Zusammenarbeit und die Zustimmung zu den Verlegungen bedanken. Durch die Verlegung besteht die Hoffnung, dass unsere Fans bei diesen Partien, vor allem beim ersten DEL-Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers, live in der SATURN-Arena dabei sein können. Mit den Fans der Steelers gibt es ja noch eine alte Verbindung aus gemeinsam Zeiten in der zweiten Liga“, sagt ERC-Geschäftsführer Claus Liedy.

Die Heimspiele am Wochenende gegen die Iserlohn Roosters (10. Dezember) und die Adler Mannheim (12. Dezember) finden ebenso wie die Partie gegen die Düsseldorfer EG (21. Dezember) zu den ursprünglich geplanten Terminen, jedoch als Geisterspiele ohne Zuschauer, statt.