Neuverpflichtung

29. Oktober 2021

Krefeld holt Thomas Valkvæ Olsen

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Norwegischer Nationalspieler soll die Pinguine verstärken

Die Krefeld Pinguine haben ihre letzte Ausländerlizenz vergeben. Der 104-fache norwegische Nationalspieler Thomas Valkvæ Olsen wird die Pinguine verstärken. Der Stürmer war seit dieser Saison bei den Bratislava Capitals unter Vertrag und erzielte in zehn Spielen zwei Tore und eine Vorlage.

Geschäftsführer Sergey Saveljev: „Thomas ist die Art Stürmer, die wir für unsere letzte Lizenzstelle gesucht haben. Er ist ein torgefährlicher und laufstarker Spieler, der bewiesen hat, auf internationaler Ebene und in seiner Nationalmannschaft eine führende Rolle einnehmen zu können. Mit 1,86 Meter ist er zudem auch ein großer und physischer Spieler. Wir freuen uns über seine Verpflichtung und sind uns sicher, dass er die Krefelder Zuschauer schnell für sich gewinnen wird!“

Valkvæ Olsen ist 28 Jahre alt und wurde in Asker, Norwegen geboren. Bei Frisk Asker lernte der Rechtschütze auch das Eishockeyspielen und durchlief den Nachwuchs bis in die erste Mannschaft, für die er 2011 das erste von insgesamt 255 Malen auflief. Insgesamt kommt Valkvæ Olsen auf 138 Punkte in der ersten norwegischen Liga.

Zwischen 2016 und 2020 stationierte Valkvæ Olsen in Schweden, wo er für BIK Karlskoga, Södertälje SK und Leksands IS in der HockeyAllsvenskan und mit Leksands nach dem Aufstieg auch in der höchsten schwedischen Liga, der SHL, spielte. Nach seinem kurzen Intermezzo in Bratislava ist er nun der neuste Zugang der Pinguine.