Spieltag

04. Januar 2023

Krimis in allen sieben Partien, Berlin und Nürnberg holen wichtige Punkte

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Alle sieben Partien des 39. Spieltags enden mit nur einem Tor Unterschied / Viermal Zugabe in der PENNY DEL / Adler gewinnen umkämpftes Derby / Der Tabellenkeller punktet / Sieben Partien am Freitag / Alles live bei MagentaSport

Was ein Spieltag in der PENNY DEL: Sieben Partien mit nur einem Tor Unterschied haben den Mittwochabend zu einem Krimi gemacht. Gekrönt wurde der 39. Spieltag in vier Arenen mit Zugaben. Die Adler Mannheim sicherten sich im Shootout einen 3:2-Erfolg gegen die Löwen Frankfurt, die sich durch Brett Breitkreuz nur sechs Sekunden vor der Sirene in die Verlängerung gerettet hatten. Unterdessen punkteten die Eisbären Berlin beim 3:2 gegen die Kölner dreifach, aber auch die weiteren Clubs im Tabellenkeller sammelten Zähler ein.

Die Nürnberg Ice Tigers kamen zu einem 3:2-Erfolg gegen die Pinguins Bremerhaven, derweil sich die Augsburger Panther in der Verlängerung mit 2:1 gegen die Iserlohn Roosters durchsetzten. Die Bietigheim Steelers müssen sich mit einem Punkt begnügen. Gegen den ERC Ingolstadt führte das Schlusslicht zwischenzeitlich mit 3:1, aber die Schanzer drehten glichen noch aus und sicherten sich im Shootout den 4:3-Sieg.

Ebenfalls ein 1:3 aufgeholt und im Shootout gewonnen haben die Grizzlys Wolfsburg beim 4:3-Erfolg bei den Schwenninger Wild Wings. Die volle Ernte nahmen die Straubing Tigers mit, die bei der Düsseldorfer EG ein 3:2 einfuhren.

Die Höhepunkte aller Partien gibt es hier.

Am Freitag geht es mit sieben Partien weiter in der PENNY DEL. MagentaSport zeigt alle Spiele live – einzeln und in der Konferenz.

Düsseldorfer EG – Eisbären Berlin
Löwen Frankfurt – Red Bull München
Augsburger Panther – Nürnberg Ice Tigers
Iserlohn Roosters – Pinguins Bremerhaven
Straubing Tigers – Adler Mannheim
Bietigheim Steelers – Schwenninger Wild Wings
Kölner Haie – ERC Ingolstadt