Verletzung

30. Dezember 2020

Mannheim bis auf Weiteres ohne Cody Lampl

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Adler Verteidiger laboriert an Schambeinentzündung

Die Adler Mannheim müssen auf unbestimmte Zeit ohne Cody Lampl auskommen. Der 34-jährige Verteidiger, der im Heimspiel gegen die Straubing Tigers noch vor der ersten Drittelpause zur Behandlung in die Kabine musste und nicht mehr zurückkam, laboriert an einer Schambeinentzündung. Neben Lampl fehlen dem amtierenden Meister der PENNY DEL auch der verletzte Andrew Desjardins sowie der angeschlagene Sinan Akdag.

Lampl bestreitet aktuell seine dritte Saison im Trikot der Adler. Der Rechtsschütze, der im Sommer 2018 aus Bremerhaven nach Mannheim kam, absolvierte in den vergangenen zweieinhalb Jahren 83 DEL- sowie sieben CHL-Partien, in denen ihm wettbewerbsübergreifend vier Tore sowie 14 Vorlagen gelangen. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte Lampl im April 2019, als er mit den Adlern die deutsche Meisterschaft gewann.