Spieltag

16. März 2021

München gewinnt knapp gegen die Wild Wings

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

München beendet Schwenningens Siegesserie / Ein Spiel am Mittwoch / Live bei MagentaSport

Red Bull München gewinnt zum Abschluss des 27. Spieltages mit 2:1 gegen die Schwenninger Wild Wings und beendet damit die vier Spiele andauernde Siegesserie des Teams vom Neckarursprung. Für den entscheidenden Treffer sorgte Konrad Abeltshauser, der sich nach seiner Verletzungspause erfolgreich zurückmeldete. 

Im ersten Spielabschnitt gab es ein munteres Hin und Her zu beobachten, bei dem die Münchner leichtes Oberwasser zu haben schienen. Für den Treffer hat es bei den Hausherren aber zunächst nicht gereicht, wohingegen Troy Bourke (20.) eiskalt war und die Wild Wings kurz vor der Pause in Führung brachte. Nach der Pause machten die Red Bullys weiter Druck auf das Tor, taten sich aber gegen die Defensive der Schwenninger schwer. In der 38. Minute brachte John-Jason Peterka dann die Erlösung für die Landeshauptstädter und glich kurz vor dem Schlussabschnitt die Partie aus.

Im finalen Spielabschnitt gaben beide Teams nochmal Vollgas und versuchten sich die Führung zu holen. Die Führung ging durch den Treffer von Rückkehrer Konrad Abeltshauser (52.) an die Gastgeber, die sich den Sieg im Anschluss nicht mehr nehmen ließen.

Das Spiel am Mittwoch

19:30 Uhr: Kölner Haie - Grizzlys Wolfsburg

Duell um Platz vier: Bevor durchgemischt wird, gibt es am Mittwoch noch das Nachholspiel vom 15. Spieltag zwischen den Kölner Haien und den Grizzlys Wolfsburg. Erst am Freitag gab es das dritte Saisontreffen der beiden Clubs, bei dem die Domstädter mit 3:2 als Sieger vom Eis gingen und damit auf acht Siege in Serie gegen die Grizzlys erhöht haben. Für die Niedersachsen ging es am Montag zu den Iserlohn Roosters, wo die Wolfsburger ihre dritte Niederlage in Folge einstecken mussten. Am selben Abend ging es für die Haie zum Prestige-Duell gegen die Düsseldorfer EG, welches die Domstädter mit 6:3 für sich entscheiden konnten.