Der 42. Spieltag

14. Januar 2022

München gewinnt Topspiel in Verlängerung, Köln weiter in der Krise

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Red Bulls siegen in Berlin / Augsburg schlägt Bietigheim / Straubing gewinnt deutlich gegen Bremerhaven / Krefeld jubelt gegen Köln im kleinen rheinischen Derby

Tabellenführer geschlagen: Aus der Pause kommend, feierte Red Bull München einen 3:2-Erfolg in der Overtime bei den Eisbären Berlin. Dadurch beenden die Oberbayern ihre Niederlagenserie und kletterten zurück in die Top vier. Die Straubing Tigers fuhren einen souveränen 5:1-Sieg gegen die Fischtown Pinguins ein.

Trotz zahlreicher Ausfälle schlugen sich die Bietigheim Steelers wacker bei den Augsburger Panther, verloren am Ende aber mit 1:3. Dadurch distanzieren die Fuggerstädter die hinteren Ränge und erhalten sich die Chance noch ins Rennen, um die Playoffs einzugreifen. In ihrem ersten Spiel des Jahres besiegten die Krefeld Pinguine die Kölner Haie mit 3:1. Mit der siebten Niederlage am Stück hält der Negativlauf der Kölner weiter an.

Nach anfänglichem Abtasten ging es im Topspiel Mitte des ersten Drittels Schlag auf Schlag. Erst sorgte Giovanni Fiori (10.) in Überzahl für die Eisbären Führung, ehe die Gäste antworteten. Filip Varejcka (12.) traf zum Ausgleich und in der 13. Minute erzielte Benjamin Smith (13.) nach sieben Sekunden Powerplay das 2:1 für München. Im Mittelabschnitt konnten die Hauptstädter durch Matthew White (30.) bei doppelter Überzahl ausgleichen. Nach den letzten 20 Minuten ohne Tore fiel die Entscheidung in der Verlängerung. In der Overtime erzielte Benjamin Street nach nur 17 Sekunden den Gamewinner zum 3:2 für Red Bull München.

Von Anfang an lief es bei den Straubing Tigers wie am Schnürchen. Michael Connolly (5.) schoss das Heimteam am Pulverturm in Front. Per Doppelschlag bauten Sandro Schönberger (11.) und Jason Akeson (13.) den Vorsprung auf 3:0 aus. Auch im zweiten Drittel fanden die dezimierten Fischtown Pinguins kein Mittel gegen starke Tigers, die durch Taylor Leier (32.) erneut das Tor trafen. Nach nur elf Sekunden im Schlussabschnitt machte Akeson (41.) in Überzahl seinen zweiten Treffer des Tages, was Bremerhaven auch das letzte Fünkchen Hoffnung nahm. So ging die Partie in ruhigen Bahnen weiter. Ziga Jeglic erzielte noch den Ehrentreffer für die Gäste, aber am Ende feierten die Straubing Tigers ein 5:1-Sieg gegen die Fischtown Pinguins.