NHL

02. Oktober 2020

NHL Draft – Drei Youngster im Fokus

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Tim Stützle, John Peterka und Lukas Reichel könnten in Runde eins gezogen werden

Tim Stützle, John-Jason Peterka und Lukas Reichel haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der kommenden Woche wohl alle eine ähnliche Abendplanung. An diesem Abend könnte etwas für das deutsche Eishockey Historisches passieren, denn alle drei Youngstars haben die realistische Möglichkeit, bereits in der ersten Runde des NHL-Draft ausgewählt zu werden. An dem ersten von zwei NHL-Draftveranstaltungen (01.00 Uhr MEZ) werden ausschließlich die Top-Picks der ersten Runde bekannt gegeben.

So schaut ganz Eishockey-Deutschland gespannt auf die erstmals rein digital stattfindende Veranstaltung, bei welcher die New York Rangers das Recht haben, als erstes aus dem Talentpool ein Toptalent zu ziehen. Als Favorit gilt in diesem Jahr der LW Alexis Lafrenière aus Kanada. Dieser konnte in der vergangenen Saison in der kanadischen Junioren-Liga QMJHL überragende 112 Scorerpunkte in 52 Spielen erzielen. Doch stehen bereits an Draft-Pick Nr. 2 die Los Angeles Kings mit dem ehemaligen Bundestrainer und aktuellen Assistenztrainer Marco Sturm bereit.

Die Reihenfolge beim Draft in Runde 1

POS CLUB   POS CLUB
01 NY Rangers   17 Chicago
02 Los Angeles   18 New Jersey (von ARI)
03 Ottawa (von SJS)   19 Calgary
04 Detroit   20 New Jersey (von VAN über TBL)
05 Ottawa   21 Columbus
06 Anaheim   22 NY Rangers (von CAR)
07 New Jersey   23 Philadelphia
08 Buffalo   24 Washington
09 Minnesota   25 Colorado
10 Winnipeg   26 St. Louis
11 Nashville   27 Anaheim (von BOS)
12 Florida   28 Ottawa (von NYI)
13 Carolina (von TOR)   29 Vegas
14 Edmonton   30 Dallas
15 Toronto (von PIT)   31 San Jose (von TBL)
16 Montreal      

Nachdem er in der vergangenen Spielzeit in der PENNY DEL schon beeindrucken konnte, verwundert es nicht, dass der „Rookie des Jahres“ Tim Stützle von den Adler Mannheim sogar im Abschlussbericht des NHL-Scouting-Büros die Liste der europäischen Talente anführt. Es ist die höchste Platzierung, den das Central Scouting einem in Deutschland geborenen und ausgebildeten Spieler auf seiner internationalen Liste jemals zugewiesen hat. Mit seinen fünf Toren im Dress der Nationalmannschaft (IIHF World Championship 2020) und 34 Scorerpunkten (sieben Tore, 27 Assists) in der DEL Saison 2019/2020 in seiner ersten vollen Herren-Eishockey-Saison konnte er schon beweisen, dass trotz seines Alters von nur 18 Jahren kein Sprung für ihn zu groß ist.

Berechtigte Chancen auf die Ziehung in der ersten Draft-Pick-Runde darf sich auch der Stürmer John Peterka vom EHC Red Bull München machen. Dieser befindet sich im Abschlussbericht des europäischen Scout-Ranking auf Position sieben. Auch seine Zahlen können sich sehen lassen: in 42 DEL-Spielen mit 11 Scorerpunkten (sieben Tore, vier Assist) stellte er sein Können unter Beweis - und dem Eishockeyfan ist sicherlich auch noch seine starke Leistung bei den U20 Juniorenweltmeisterschaften in Erinnerung. Bei dieser Weltmeisterschaft erzielte Peterka starke vier Tore und half seinen Nationalmannschaftskollegen mit zwei Assist. Auch John-Jason Peterka ist erst 18 Jahre alt.

Das zwei deutsche Eishockeyspieler in der ersten Runde gezogen werden, wäre ein Novum für die Eishockeynation Deutschland. Dass es dieses Jahr die berechtigte Chance auf sogar 3 Erstrundenpicks gibt, liegt auch an dem jungen Stürmer der Eisbären Berlin: Lukas Reichel. Der erst im Mai 18 Jahre alt gewordene Stürmer findet sich auf Platz 11 des Abschlussbericht des europäischen Scout-Ranking wieder. Reichel kann auf 24 Scorerpunkte (12 Tore, 12 Assist) als persönliche Bilanz seiner ersten DEL-Saison blicken und erzielte bei der U20 Juniorenweltmeisterschaft drei Tore und zwei Assists.

Insgesamt zeigt die Entwicklung eindrucksvoll, dass das deutsche Eishockey, auch bedingt durch die Beschlüsse mit der Fokussierung junge deutsche Talente stärker zu fördern, voranschreitet und auf dem richtigen Weg ist. Dass die stärkste Eishockeyliga der Welt immer öfter auch ihre Scouts in die deutschen Arenen und Stadien schickt, erfüllt uns mit Stolz und gibt uns die Motivation, den eingeschlagenen Weg weiter zu führen. Wir wünschen allen Spielern viel Erfolg für den kommenden Draft!