CHL

01. September 2022

Perfekter Start in die Champions Hockey League

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Red Bulls gewinnen 4:1 gegen Rapperswil-Jona Lakers / Eisbären feiern 8:2 in Grenoble / Straubing und Wolfsburg starten am Freitag in die CHL / Live bei SPORT1

Siege zum Start in die Saison 2022/23: Die ersten beiden Clubs aus der PENNY DEL sind gut aus den CHL-Startlöchern gekommen. Red Bull München setzte bei den Rapperswil-Jona Lakers mit 4:1 durch, während in Grenoble beim 8:2-Sieg der Eisbären Berlin gegen die Brûleurs de Loups doppelt so viele Tore fielen.

Am Freitagabend um 20:15 Uhr erwarten dann die Grizzlys Wolfsburg den EV Zug aus der Schweiz an der Aller und die Straubing Tigers sind gleichzeitig bei Comarch Cracovia in Polen zu Gast. SPORT1 meldet sich um 20:10 Uhr live aus Wolfsburg.

In Rapperswil übernahmen die Hausherren nach der Führung der Red Bulls durch Ben Street (2.) das Kommando, aber mehr als der Ausgleich in der siebten Spielminute sprang nicht heraus. Yasin Ehliz (29.) und Street (38.) brachten München im zweiten Durchgang auf die Siegerstraße und Austin Ortega (54.) machte den Sack zu.

Im Spiel der Eisbären Berlin hatten die Brûleurs de Loups de Grenoble zunächst den besseren Start und legten in der achten Spielminute vor, aber Zach Boychuk (10.) und Marcel Noebels (14.) drehten das Spiel zügig. Fünf Tore nach dem ersten Seitenwechsel ließen dann in Grenoble keine Frage mehr offen, wer den Sieg einfahren würde. Nach dem achten Tor der Berliner durch Matt White konnte Julien Munoz (58.) für die Hausherren nur noch Ergebniskosmetik betreiben.