Neuverpflichtung

17. August 2020

Pinguine verpflichten Artur Tyanulin

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

23 Jahre alter Außenstürmer wechselt nach Krefeld

Der aus Russland stammende Artur Tyanulin wechselt zu den Krefeld Pinguinen in die PENNY DEL. Der 23-jährige Außenstürmer erzielte bei seiner letzten Station bei ORG Beijing in 52 Spielen 19 Tore und 31 Vorlagen, womit er zu den Topscorern der russisch-chinesischen VHL zählte. Mit ähnlich beeindruckenden Statistiken, wie 85 Scorerpunkten in lediglich 67 Spielen bei den Ottawa 67’s, machte Tyanulin sich bereits vor einigen Jahren in Nordamerika einen Namen und konnte daraufhin bei den Fort Wayne Komets und den Brampton Beasts an diese Leistungen anknüpfen. Während seiner Jugend war er unter anderem Auswahlspieler für die russische Nationalmannschaft.

Pinguine-Scout Sergey Saveljev ist froh über seinen Transfer an die Westparkstraße: „Artur ist ein sehr geschickter Stürmer, besitzt eine unglaubliche Schnelligkeit und ist offensiv einer der Besten in der VHL. Die vielfältige internationale Erfahrung wird ihm definitiv helfen, sich an das deutsche Eishockey und Glen Hanlon als Trainer zu gewöhnen. Wir glauben, dass er auch in der PENNY DEL problemlos unter die Top-Stürmer kommen kann. Die Verhandlungen mit Artur haben einige Zeit in Anspruch genommen, letztendlich entschied er sich aber dazu, am neuen Konzept in Krefeld teilzunehmen und sich in einer europäischen Top-Liga zu beweisen.“

Artur: „Ich habe mich für Krefeld entschieden, weil ich vom Plan überzeugt bin und alles dafür geben möchte, dass die Pinguine wieder siegen. Die Deutsche Liga ist eine gute Möglichkeit, um mich weiter zu entwickeln und an meine Leistungen anzuknüpfen. Ich freue mich auf die Vorbereitung und eine hoffentlich reguläre Saison. Ich erwarte von mir selbst mindestens genauso viel Leidenschaft und Einsatz wie von meinen Mitspielern, sodass wir alle in jedem Spiel bis zum Schluss kämpfen.“