CHL

03. September 2021

Pinguins feiern zweiten Sieg, Eisbären holen ersten Punkt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Bremerhaven schlägt bei der CHL-Heimpremiere TPS Turku mit 3:0 / Eisbären verspielen Führung in Tampere und verlieren nach Verlängerung

Bremerhaven hat im dritten Spiel den zweiten Sieg eingefahren: Bei der Heimpremiere in der Champions Hockey League setzten sich die Pinguins mit 3:0 gegen die Finnen von TPS Turku durch und haben mit jetzt sechs Punkten auf dem Konto alle Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Derweil verspielten die Eisbären Berlin in Tampere eine 3:1-Führung und unterlagen Tappara in der Verlängerung mit 4:5.

Am Sonntag sind Berlin und Bremerhaven erneut im Einsatz. Dann empfangen die Pinguins um 18:05 Uhr die Växjö Laker (SPORT1-Livestream) und die Eisbären müssen gleichzeitig bei Skellefteå AIK (SPORT1) ran. Bereits am Samstagabend um 20:00 Uhr Ist Rögle Ängelholm bei Red Bull München zu Gast und die Adler Mannheim bekommen es in der SAP Arena mit Lukko Rauma zu tun. SPORT1 zeigt beide Partien im Livestream.

Berlin musste in Tampere in der elften Spielminute einen Rückstand hinnehmen, fand nach dem Seitenwechsel jedoch mit drei Toren eine Antwort. Die Finnen schafften bis zur zweiten Pause jedoch den Ausgleich und gingen im Schlussabschnitt durch Brady Austin (47.) erneut in Front. Matt White (55.) rettete die Eisbären in der Verlängerung, aber hier hatte Tappara dank Otto Rauhala (61.) das bessere Ende für sich.

In Bremerhaven mussten sich 2.066 Zuschauer bis zum Schlussdrittel gedulden, ehe der erste Treffer fiel, doch dieser fiel dann aus Sicht der meisten Fans auf der richtigen Seite. Stanislav Dietz (41.) brachte die Norddeutschen in Front und Jan Urbas (47.) legte nach schönem Zuspiel von Miha Verlic nach. In der Schlussminute besorgte Ross Mauermann mit einem Emptynetter den 3:0-Endstand.

Alle Informationen zur CHL gibt es auf www.championshockeyleague.com.

Der Spielplan der PENNY DEL-Clubs in der CHL-Saison 2021/22

26. August

20:00 Uhr: Cardiff Devils - Adler Mannheim 0:5
20:15 Uhr: SønderjyskE Vojens - Red Bull München 1:5

27. August

18:00 Uhr: TPS Turku - Pinguins Bremerhaven 1:2
20:15 Uhr: Eisbären Berlin - Tappara Tampere 1:6

28. August

18:00 Uhr: Lukko Rauma - Adler Mannheim 5:1
19:05 Uhr: Rögle Ängelholm - Red Bull München 4:3

29. August

14:35 Uhr: Växjö Lakers - Pinguins Bremerhaven 5:0
17:05 Uhr: Eisbären Berlin - Skellefteå AIK 3:5

02. September

19:00 Uhr: Red Bull München - SønderjyskE Vojens 6:2
19:00 Uhr: Adler Mannheim - Cardiff Devils 7:2

03. September

18:00 Uhr: Tappara Tampere - Eisbären Berlin 5:4 OT
19:30 Uhr: Pinguins Bremerhaven - TPS Turku 3:0

04. September

20:00 Uhr: Red Bull München - Rögle Ängelholm (SPORT1-Livestream)
20:00 Uhr: Adler Mannheim - Lukko Rauma (SPORT1-Livestream)

05. September

18:05 Uhr: Pinguins Bremerhaven - Växjö Lakers (SPORT1-Livestream)
18:05 Uhr: Skellefteå AIK - Eisbären Berlin (SPORT1)

05. Oktober

19:00 Uhr: Eisbären Berlin - HC Lugano
20:00 Uhr: Red Bull München - EV Zug

06. Oktober

19:30 Uhr: Sparta Prag - Pinguins Bremerhaven
19:45 Uhr: Lausanne HC - Adler Mannheim

12. Oktober

19:00 Uhr: Pinguins Bremerhaven - Sparta Prag

13. Oktober

19:00 Uhr: Adler Mannheim - Lausanne HC
19:45 Uhr: HC Lugano - Eisbären Berlin
19:45 Uhr: EV Zug - Red Bull München