Spieltag

09. Oktober 2022

Red Bulls kompromisslos, Berlin legt Comeback hin

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Bietigheim holt ersten Dreier der Saison / Adler und Löwen ohne Gegentor / Haie fahren deutlichen Sieg ein / DEG gewinnt auch zweites Heimspiel gegen Ingolstadt / Nächstes Spiel am Donnerstag / Live bei MagentaSport

Aufgedreht gegen den Ex-Club: Chris DeSousa hat Red Bull München mit einem Hattrick bei den Grizzlys Wolfsburg zum Sieg geschossen. Mit dem Dreier baut der Vizemeister die Tabellenführung aus. Neuer Zweiter sind die Adler Mannheim, die gegen die Pinguins Bremerhaven ein 2:0 einfuhren. Während die Norddeutschen nach der Niederlage auf Rang vier abrutschen, klettern die Löwen Frankfurt nach dem 1:0 in Schwenningen auf Rang drei. Den einzigen Treffer der Partie markierte Davis Vandane knapp vier Minuten vor dem Ende, Löwen-Goalie Jake Hildebrand blieb erstmals ohne Gegentreffer in der PENNY DEL.

Im Verfolgerduell gewann die Düsseldorfer EG mit 4:2 auch das zweite Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt und liegt mit dem Dreier punktgleich mit den fünftplatzierten Schanzern auf Rang sechs. Die Kölner Haie sind nach einem deutlichen 7:2 gegen die Straubing Tigers vor heimischer Kulisse weiterhin ungeschlagen und die Bietigheim Steelers sammelten mit dem 5:3-Erfolg gegen die Augsburger Panther den ersten Dreier der Saison ein.

Meister Berlin legte indes ein furioses Comeback gegen die Nürnberg Ice Tigers hin. Bis zur 59. Spielminute lief bei den Eisbären wenig zusammen und die Gäste führten verdient mit zwei Toren. Mit sechs Feldspielern auf dem Eis verkürzte zunächst Kevin Clark, ehe Giovanni Fiore (60.) die Partie in die Verlängerung schickte. Hier schlug Fiore erneut zu und sicherte dem Hauptstadtclub den Sieg, während Nürnberg weiterhin auf den Auswärtssieg der Saison warten muss.

Das nächste Spiel in der PENNY DEL steht am Donnerstag um 19:30 Uhr an, wenn der ERC Ingolstadt die Kölner Haie empfängt. MagentaSport überträgt die Partie live.

Zuvor stehen aber an Dienstag und Mittwoch Partien in der Champions Hockey League an:

11. Oktober 2022
18:00 Uhr Tappara Tampere – Red Bull München
19:30 Uhr Straubing Tigers – Villach SV

12. Oktober 2022

17:30 Uhr Mountfield HK – Eisbären Berlin
18:00 Uhr Grizzlys Wolfsburg – TPS Turku