Spieltag

15. Januar 2023

Red Bulls stellen Rekord ein, Nürnberg erobert Platz 9

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

München holt im Derby den zwölften Auswärtssieg in Folge / Nürnberg klettert auf Platz zehn / Iserlohn hält Verfolger Schwenningen auf Distanz / Bremerhaven und Straubing feiern Derbysiege / Bietigheim in Düsseldorf ohne Gegentor / Zwei Spiele am Mittwoch / Zwei Spiele am Mittwoch / Alles live bei MagentaSport

Red Bull München hat den Rekord der Adler Mannheim aus der Saison 2001/02 eingestellt: Der dreimalige Meister setzte sich im Derby bei den Augsburger Panthern mit 6:1 durch und holte damit den zwölften Auswärtssieg in Folge. Einen neuen Rekord können die Red Bulls dann am kommenden Freitag aufstellen, wenn das Duell mit Co-Rekordhalter Mannheim in der SAP Arena ansteht (19:30 Uhr/MagentaSport).

Die Adler mussten indes eine Niederlage hinnehmen. Die Kurpfälzer unterlagen bei den Nürnberg Ice Tigers mit 0:2. Die Franken klettern mit dem Dreier an Iserlohn vorbei auf den neunten Tabellenplatz. Die Roosters hielten derweil mit einem 3:2 nach Verlängerung bei den Schwenninger Wild Wings immerhin ihren nächsten Verfolger auf Distanz. Die Pinguins Bremerhaven gewannen ihr Derby bei den Grizzlys Wolfsburg mit 3:2, während die Straubing Tigers ihr unterhaltsames Duell mit dem ERC Ingolstadt im Shootout mit 4:3 für sich entschieden.

Magerkost war bei der Düsseldorfer EG angesagt, wo sich Schlusslicht Bietigheim Steelers im Penaltyschießen mit 1:0 durchsetzten. In Frankfurt nahmen die Kölner Dank eines 4:3 gegen die Löwen drei Punkte mit zurück an den Rhein.

Die Highlights aller Partien gibt es hier.

Die nächsten Partien der PENNY DEL stehen am Mittwoch um 19:30 Uhr an. MagentaSport zeigt alles live.

ERC Ingolstadt – Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie – Schwenninger Wild Wings