CHL

01. Februar 2022

Red Bulls verpassen knapp das CHL-Finale

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

München unterliegt Tampere mit 0:3 / Finale am 1. März / Tappara trifft auf Rögle BK

Red Bull München hat das Finale der Champions Hockey League knapp verpasst: Die Bayern unterliegen in Finnland Tappara Tampere mit 0:3. Dabei mussten die Red Bulls auf zahlreiche Nationalspieler verzichten, die auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Peking sind. Damit wird auch der siebte Titel in der CHL definitiv wieder nach Schweden oder Finnland gehen. Am 1. März empfängt Rögle BK Tampere zum Showdown um die Trophäe in der Königsklasse.

München wurde in Tampere mit einer kalten Dusche begrüßt als Kristian Kuusela die Hauherren nach nur 4:13 Spielminuten in Überzahl in Führung schoss. Die Red Bulls kamen mit fortschreitender Spielzeit immer besser in die Partie und zu guten Chancen für den Ausgleich, aber Christian Heljanko im Tor der Finnen war nicht zu überwinden. Acht Minuten vor derSchlusssirene sorgte Joona Luoto mit dem 2:0 zur Entscheidung, ehe Tappara-Topscorer Kuusela mit seinem zweiten Tor den Endstand besorgte