Neuverpflichtung

06. Januar 2023

Roosters holen Angreifer zurück in die PENNY DEL

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL verpflichten mit sofortiger Wirkung den Stürmer Anthony Rech. Der 30-jährige Franzose war zuletzt für den finnischen Top-Club TPS Turku aktiv und kennt die höchste deutsche Spielklasse bestens: Bis zur vergangenen Saison spielte Rech insgesamt fünf Jahre in der DEL, zwei Spielzeiten für die Schwenninger Wild Wings und zuletzt drei Jahre für die Grizzlys Wolfsburg, deren Top-Scorer er im Jahr 2020 war.

In den vergangenen beiden Jahren erreichte Rech mit den Grizzlys einmal das Halbfinale und einmal das Finale in den Playoffs um die deutsche Meisterschaft. Insgesamt bringt der Flügelstürmer die Erfahrung von 260 DEL-Spielen (161 Scorerpunkte), fünf Meisterschaften in der französischen Ligue Magnus und 130 Länderspielen (41 Punkte) für die französische Nationalmannschaft mit an den Seilersee. Für TPS Turku kommt Rech in bisher 29 Saisonspielen auf 11 Scorerpunkte.

„Wir sind mit großen Erwartungen in die Saison in Finnland gestartet, die sich in der jüngeren Vergangenheit leider für beide Seiten nicht mehr komplett erfüllt haben. Deshalb habe ich eine neue Herausforderung gesucht und bin sehr glücklich, dass ich bei den Roosters die Möglichkeit habe, wieder in dieser Top-Liga zu spielen“, sagt Rech und fügt an: „Sicherlich hätte es auch andere Optionen gegeben, aber der Standort reizt mich. Wir haben ein gutes Team und können noch etwas erreichen in dieser Saison. Und ich weiß, dass der Ruf, der der Stimmung bei Heimspielen der Roosters vorauseilt, auch absolut berechtigt ist und kann es kaum erwarten, loszulegen.“

„Wir sind froh, dass wir mit Anthony sowohl in der Breite als auch in puncto Qualität für unseren Kader noch einmal nachlegen konnten. Er wird uns in vielen Bereichen unserer Offensive weiterhelfen, kennt die Liga und kommt aus einem geregelten Spielbetrieb in einer Top-Liga, sodass er nicht allzu viel Eingewöhnungszeit benötigen wird“, sagt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer.