Vertragsauflösung

15. Juli 2022

Roosters lösen Vertrag mit Joe Whitney auf

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Angreifer verlässt die Sauerländer nach zwei Spielzeiten

Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL müssen in Zukunft auf die Dienste ihres Stürmers Joe Whitney verzichten. Der 34-Jährige, der am Seilersee ursprünglich noch einen Kontrakt bis zum Ende der Spielzeit 2022/23 hatte, ist aus privaten Gründen mit der Bitte um eine Vertragsauflösung an die Verantwortlichen der Sauerländer herangetreten, um seine Profi-Karriere beenden zu können. Dieser Bitte haben die Iserlohn Roosters stattgeben, sodass der Vertrag des Stürmers in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde.

„Joe ist ein hervorragender Eishockeyspieler und ein toller Mensch, der sich in seiner Laufbahn stets tadellos und vorbildlich verhalten hat. Er hat uns in ausführlichen und offenen Gesprächen seine Situation dargelegt. Wir haben alles versucht, um eine Situation zu schaffen, in er in der kommenden Saison für uns spielen kann, letztlich haben aber einige Gründe in seinem privaten Umfeld dies unmöglich gemacht. Dafür haben wir Verständnis und haben uns dazu entschieden, ihm keine Steine in den Weg zu legen. Wir danken Joe im Namen der gesamten Organisation für zwei tolle Jahre im Roosters-Jersey und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft in seinem neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute“, erklärt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Roosters.

Joe Whitney kam in 90 Spielen für die Iserlohn Roosters auf 85 Punkte und erreichte mit den Sauerländern in der Saison 2020/21 als Top-Scorer der Hauptrunde das Viertelfinale der Playoffs. Insgesamt blickt der US-Amerikaner auf über 600 Profi-Spiele (über 400 Scorer-Punkte) zurück.