NHL

13. Januar 2021

Saisonstart für Dominik Kahun und die Edmonton Oilers

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

DEB-Angreifer will den Stanley Cup holen

Am 13. Januar startet die NHL in die neue Saison und auch die deutschen Spieler sind unterwegs. Dominik Kahun wechselte in der Pause von den Buffalo Sabres zu den Edmonton Oilers und spielt zusammen mit NHL-MVP Leon Draisaitl in einem Team und vielleicht sogar in einer Reihe. Vor dem ersten Spiel in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Vancouver haben wir uns mit dem Nationalstürmer unterhalten.

Es ist soweit: Nach langem Warten beginnt für Nationalspieler Dominik Kahun in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die insgesamt dritte NHL-Spielzeit seiner Karriere. Der Teamkollege von Leon Draisaitl trifft mit seiner neuen Mannschaft, den Edmonton Oilers, auf die Vancouver Canucks. Kahun befindet sich bereits seit vier Wochen in Edmonton und trainierte in den letzten Tagen mit seinen Teamkollegen auf dem Eis. Am Ende der vergangenen Woche absolvierten die Oilers interne Trainingsspiele. „In den Scrimmages habe ich mit Leon und mit Kailer Yamamoto gespielt. Ich glaube, sie konnten sehen, dass wir echt gut zusammengespielt haben“, war der 25-Jährige zufrieden. Von Kapitän Connor McDavid, der wohl aktuell beste Eishockeyspieler der Welt, war er beeindruckt: „McDavid ist natürlich ein spezieller Spieler. Das ist eine ganz andere Welt, wenn man den sieht“, berichtete Kahun über den Superstar, mit dem er am ersten Trainingstag sogar zusammen in einer Reihe stand.

Ohnehin hat sich der dreifache Deutsche Meister mit dem EHC Red Bull München bereits bestens in der kanadischen Metropole eingelebt. Zu den Spielen und zu den Einheiten muss der Angreifer nicht einmal das Gebäude verlassen. „Meine Wohnung ist echt mega mit einer super Aussicht. Die Arena ist direkt unter mir, ich muss nicht mal rausgehen. Es gibt so Gänge, wo ich in den zweiten Stock mit dem Aufzug fahren muss. Und dann gibt es so einen Durchgang, der dann in die Halle geht.“

Viel Zeit in den eigenen vier Wänden bleibt in nächster Zeit allerdings nicht. Bis zum 8. Mai absolvieren die Oilers insgesamt 56 Partien in der Regular Season, alleine bis Ende Januar stehen elf Spiele auf dem Programm. In der Scotia North Division dürfte Edmonton zu den stärksten Teams zählen, dementsprechend hat sich Kahun viel vorgenommen. „Die Mannschaft sieht super aus. Ich glaube, dass wir echt gute Chancen haben, was zu reißen. Der Traum von jedem ist es, den Stanley Cup zu gewinnen.“ Mit einem deutschen Sturmduo in Topform, welches die NHL aufmischt, scheint das nicht ausgeschlossen.