Neuverpflichtung

21. Juni 2022

Schanzer verpflichten Charles Bertrand

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Französischer Nationalspieler unterschreibt beim ERC einen Einjahresvertrag

Der ERC Ingolstadt hat den französischen Nationalspieler Charles Bertrand unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Stürmer kommt vom finnischen Meister Tappara und erhält bei den Blau-Weißen einen Einjahresvertrag.

In Paris geboren, erlernte der Rechtsschütze das Eishockeyspielen in Frankreich. Bereits im Alter von 16 Jahren zog es ihn in die Slowakei zur U18-Jugendmannschaft von Trencin, ehe er im Jahr 2009 den Schritt in die finnische U20-Nachwuchsliga zu Lukko (Rauma) wagte, um dort zwei Jahre später seinen ersten Profivertrag zu unterschreiben. Nach weiteren Stationen in der erstklassigen finnischen „Liiga“ bei TPS (Turku), Sport (Vaasa) und Ässät (Pori) konnte Bertrand in der Saison 2017/18 mit Kärpät (Oulu) den finnischen Meistertitel gewinnen. Mit 60 Punkten in 78 Spielen (darunter die meisten Tore und die beste Plus/Minus der Liiga) hatte er einen erheblichen Anteil am Erfolg. In der Folgesaison spielte Bertrand in der Kontinental Hockey League (KHL) bei Sibir Novosibirsk und anschließend in der schweizer National League (NLA) beim HC Fribourg-Gottéron unter der Leitung des neuen Schanzer-Headcoaches Mark French.

„Ich erinnere mich noch gut an ihn. Er war ein wichtiger Spieler für uns mit einem guten Mix aus Geschwindigkeit und Technik. Ich mag die Art und Weise, wie er zum Tor zieht. Außerdem ist er ein erfolgreicher Überzahl-Spieler, der dort auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Es ist immer sehr gut, wenn du Spieler hast, die auf Grund ihrer Erfahrung wissen, wie man Titel gewinnt“ erinnert sich Mark French.

Für Bertrand folgten drei weitere Spielzeiten in der Liiga bei Tappara (Tampere), mit denen er in der letzten Saison seinen persönlich zweiten finnischen Meistertitel gewinnen konnte.