Spieltag

27. Februar 2021

Schwenningen entscheidet Süd-Krimi im Penaltyschießen für sich

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Schwenningen gewinnt Torhüterduell / Drei Spiele am Sonntag / Alles Live bei MagentaSport 

Schwenningen gewinnt Süd-Krimi: In Schwenningen konnten sich die Wild Wings mit 2:1 nach Penaltyschießen gegen den ERC Ingolstadt durchsetzen. Aufgrund der Niederlage schafften es die Schanzer nicht, sich den zweiten Tabellenplatz von Red Bull München zurück zu holen.

Die erste Hälfte der Partie wirkten die Gäste etwas wacher als das Team vom Neckarursprung, was mit der Führung durch Mirko Höfflin (28.) belohnt wurde. Die Antwort folgte jedoch auf dem Fuße und Jamie MacQueen (31.) sorgte mit seinem Highlight-Treffer für den erneuten Gleichstand. Nach ihrem Führungstreffer schienen die Panther jedoch einen Gang zurückzuschalten, wodurch sich für Schwenningen immer mehr Chancen ergaben.

Da beide Goalies kein Tor mehr zuließen, musste die Partie im Penaltyschießen entschieden werden. Die Gastgeber trafen durch Jamie MacQueen direkt beim ersten Penalty und gaben die Führung nicht mehr her.

14:30 Uhr: Red Bull München - Straubing Tigers 

Im Süden geht es für die Straubing Tigers in die Landeshauptstadt zum EHC Red Bull München: Zwar konnten die Gastgeber beide Saisontreffen für sich entscheiden, taten sich gegen die Tigers am Montag jedoch ungewohnt schwer und konnten den Sieg erst in der Overtime klar machen. Straubing hat dabei deutlich gemacht, dass sie durchaus mit den Münchnern mithalten können und werden, gestärkt durch den Sieg am Freitag in Augsburg, den Dreier holen wollen.

17:00 Uhr: Iserlohn Roosters - Düsseldorfer EG 

Erst am Donnerstag gab es das Duell zwischen den Iserlohn Rooosters und der Düsseldorfer EG. Die Partie ging mit 3:2 an die Sauerländer, welche mit dem Sieg ihre Negativserie vorerst beenden konnten. Im Rückspiel werden sich die Rheinländer revanchieren wollen, um sich den dritten Tabellenplatz von den Grizzlys Wolfsburg zurückzuholen.

19:30 Uhr: Kölner Haie - Krefeld Pinguine  

Vier Tage nach der knappen Niederlage gastieren die Krefeld Pinguine erneut in der Lanxess Arena. Obwohl es in beiden Fällen nicht zum Sieg gereicht hat, konnten die Pinguine in ihren letzten beiden Spielen jeweils einen Punkt mitnehmen und setzten dabei einige gute Akzente. Die Haie werden ihrerseits den Dreier im Blick haben um den Abstand auf die Playoffplätze zu verringern.