Vertragsverlängerung

18. März 2021

Serge Aubin bleibt zwei weitere Jahre Cheftrainer der Eisbären

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Berlin verlängert auslaufenden Vertrag des Trainers

Serge Aubin bleibt Cheftrainer der Eisbären Berlin. Die Berliner haben den zum Saisonende auslaufenden Vertrag des Kanadiers verlängert. Der neue Kontrakt läuft über zwei weitere Jahre.

„Wir sind sehr zufrieden mit Serge Aubins Arbeit in den letzten zwei Jahren. In seiner ersten Spielzeit in Berlin hat er mit der Platzierung unter den Top vier gezeigt, dass er die richtigen Impulse auf der Trainerbank gesetzt hat. Auch in der schwierigen, laufenden Saison spielen wir sehr erfolgreich. Ich bin davon überzeigt, dass Serge der richtige Trainer für die Zukunft der Eisbären Berlin ist“, erklärt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer die Vertragsverlängerung mit dem Übungsleiter.

Der 46-jährige Eishockeytrainer, der im Sommer 2019 zu den Berlinern wechselte, führte die Eisbären in der Hauptrunde der Saison 2019/20 auf Tabellenplatz vier und in die Playoffs der PENNY DEL. Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste diese Spielzeit jedoch im März letzten Jahres vorzeitig abgebrochen werden. In der laufenden Saison sind die Berliner nach der regionalen Gruppenphase Tabellenführer der Gruppe Nord. Insgesamt hat Serge Aubin die Eisbären Berlin in 76 Ligaspielen betreut, von denen der Hauptstadtclub 48 Partien gewinnen und im Schnitt 1,92 Punkte pro Spiel erringen konnte.

Eisbären-Cheftrainer Serge Aubin kommentiert: „Ich freue mich über die Vertragsverlängerung und das in mich gesetzte Vertrauen. Die Eisbären Berlin sind eine großartige Organisation. Ich bin den Eisbären sehr dankbar für diese Möglichkeit. Ich freue mich, dass wir unseren Weg zum Erfolg gemeinsam fortsetzen.“

Bevor er zu den Eisbären wechselte, betreute Aubin die Hamburg Freezers sowie die Vienna Capitals und die ZSC Lions als Head Coach. Mit den Österreichern gewann er 2017 die Meisterschaft in der multinationalen Erste Bank Eishockey Liga. Auf internationaler Ebene agierte Aubin als Assistenztrainer von Kanadas U18 bei der Weltmeisterschaft 2019. Zuvor bekleidete er diesen Job bereits sowohl für sein Heimatland als auch die deutsche Nationalmannschaft beim Deutschland-Cup (2014/15 und 2015/16). Als Spieler absolvierte Serge Aubin fast 400 Spiele in der National Hockey League. Darüber hinaus kann der Kanadier auf die Erfahrung aus knapp 300 Partien in der höchsten Schweizer Spielklasse und der PENNY DEL zurückgreifen.