Strafbank

23. Oktober 2021

Sperren für Machacek, Archibald, Acolatse und Rausch

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Disziplinarausschuss reagiert auf Vorkommnisse im Anschluss der Partie zwischen den Iserlohn Roosters und den Grizzlys Wolfsburg

Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat drei Sperren gegen Spieler ausgesprochen. Demnach muss Maxim Rausch von den Iserlohn Roosters für vier Spiele aussetzen und Teamkollege Sena Acolatse wird seiner Mannschaft in drei Partien fehlen. Spencer Machacek von den Grizzlys Wolfsburg wird für ein Spiel gesperrt, Grizzlys Darren Archibald für zwei Spiele. Alle vier Spieler waren maßgeblich an einer Prügelei im Anschluss an die Partie am 21. Oktober in Iserlohn beteiligt und erhielten im Spiel jeweils eine Große Strafe nebst Spieldauer-Disziplinarstrafe wegen Faustschlägen. Zusätzlich zu den Spielsperren ist von den vier Akteuren eine Geldstrafe zu entrichten.

Der Disziplinarausschuss wertet die Faustschläge bei der Verabschiedung als „grob unsportlich“. Nach Auswertung der Beweismittel wurde Maxim Rausch von den Iserlohn Roosters als Auslöser für die Prügelei ausgemacht und wurde hierfür für vier Spiele gesperrt. Teamkollege Sena Acolatse sprang in die Spielertraube und löste mit seiner Aggressivität eine wüste Prügelei aus. Hierfür wurde eine Sperre von drei Spielen ausgesprochen. Spencer Machacek wurde für ein Spiel gesperrt, da er als „dritter Mann“ in die Prügelei eingegriffen hat. Dasselbe gilt für Darren Archibald, der wegen des Eingreifens als „dritter Mann“ für zwei Spiele gesperrt wird.