PENNY DEL

18. Oktober 2021

Spiel zwischen München und Mannheim wird verlegt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Clubs verständigen sich auf neuen Termin am 2. Dezember 2021

Das für Mittwoch (20.10.21) angesetzte Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim wird verlegt. Darauf verständigten sich beide Clubs am Montag nach einem internen Gespräch, an dem auch die Ligenleitung teilgenommen hat. Die PENNY DEL hat der zwischen den Clubs vereinbarten Verlegung zugestimmt. Als neuer Termin wurde der 02.12.21 (19.30 Uhr) festgelegt.

Grund für die Verlegung ist die wegen einer behördlich angeordneten Corona-Quarantäne äußerst angespannte Personalsituation bei Red Bull München. Aktuell sind weiterhin 14 Spieler sowie 4 Team-Mitglieder betroffen.

Die Partie der Münchener vom Sonntag (17.10.21) gegen die Nürnberg Ice Tigers fand bereits nicht statt, da das Münchener Gesundheitsamt am Samstag vorsorglich eine Quarantäne für alle Spieler sowie Betreuer der Red Bulls angeordnet hatte. Dieses Spiel wird ebenfalls nachgeholt, ein neuer Termin wird aktuell noch mit beiden Clubs abgestimmt.

Christian Winkler (Managing Director Sports Red Bull München): „Wir sind den Mannheimer Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie einer Spielverlegung aufgrund der aktuellen Situation rund um unser Team zugestimmt haben. Diese großartige Fairness wissen wir hier in München alle sehr zu schätzen.“

Jan-Axel Alavaara (Sportmanager Adler Mannheim): „Die Pandemie führt uns immer wieder vor Augen, wie unkontrollierbar sie ist. Mit strengen Hygienekonzepten und Vorsichtsmaßnahmen können wir die Gefahr zwar minimieren, aber niemals ausschließen. Aufgrund der in München überaus angespannten Personalsituation stand es für uns außer Frage, einer Spielverlegung zuzustimmen. Duelle zwischen den Adlern und den Red Bulls verdienen es, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe gegeneinander antreten. Das sind wir unserem Sport und unseren Fans schuldig.“