Neuverpflichtung

09. Juli 2021

Steelers verpflichten Maximilian Menner

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Verteidiger kommt aus der Red Bull Akademie nach Bietigheim

Mit dem 19-jährigen Maximilian Menner, der aus der Jugendakademie von Red Bull ins Ellental wechselt, verpflichten die Steelers ein weiteres Talent. Der in Essen geborene Verteidiger wechselte bereits im Jahr 2016 aus der Jugendabteilung des Krefelder EV in die Akademie von Red Bull nach Salzburg und reifte in dieser zum Jugendnationalspieler heran.

Der knapp 1.80m große Linksschütze nahm in der vergangenen Saison mit der U19 der Salzburger am Spielbetrieb der Alps Hockey League teil und sammelte erste Erfahrungen im Seniorenbereich. Die junge Mannschaft spielte eine starke Hauptrunde und scheiterte in den Pre Playoffs an Sterzing. Nun folgt für den aktuellen U20 Nationalspieler sein nächster Karriereschritt in Bietigheim.

Geschäftsführer Volker Schoch zum jungen Talent: „Max ist ein weiterer Baustein für die Zukunft der Steelers, der sich bei uns weiterentwickeln soll. Durch Eiszeiten bei Kooperationspartnern mit den entsprechenden Rollen innerhalb des Teams, soll er für größerer Aufgaben vorbereitet werden.“

Der Verteidiger: „Ich freue mich riesig darüber, ein Teil der Steelers-Familie zu sein. Nach vier absolut aufregenden Jahren in der Academy und im Farmteam von Salzburg, bin ich sehr happy, wieder nach Deutschland zurückzukehren und mit den Steelers die Premierensaison in der DEL erleben zu dürfen. Ich brenne schon darauf Anfang August mit dem Team aufs Eis zu gehen und am ersten Spieltag in der EgeTrans Arena auf Ingolstadt zu treffen. Natürlich hoffe ich, dass es vor zahlreichen Zuschauern stattfinden wird, denn ich weiß, die DEL war nicht nur schon immer mein Traum, sondern auch eurer. Ich bin mir sicher, dass wir mit eurer Unterstützung das große Ziel „Klassenerhalt“ erreichen können. Ich werde auf jeden Fall alles dafür tun!“