Vertragsverlängerung

24. April 2021

Tobias Eder verlängert bei der Düsseldorfer EG

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Angreifer soll Gesicht der „neuen DEG“ werden

Die erste Vertragsverlängerung bei der Düsseldorfer EG ist perfekt: Tobias Eder bleibt für weitere zwei Jahre in Düsseldorf. Nach einer schwierigen ersten Spielzeit bei den Rot-Gelben gehörte der Stürmer zu den Gewinnern der vergangenen Saison. Eder erzielte in 37 Einsätzen für die DEG neun Tore und neun Vorlagen.

Aufgrund seiner Leistungen wurde der 23-Jährige im Rahmen der WM-Vorbereitung 2021 erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert. Eder soll in den kommenden Jahren ein Gesicht der neuen DEG werden.

Niki Mondt: „Tobi Eder hat sich in der vergangenen Saison sehr weiterentwickelt und gezeigt, warum wir ihn geholt haben. Seine Leistungen sind auch beim DEB nicht unbemerkt geblieben. Wir freuen uns, dass Tobi weiter für die DEG auf Punktejagd geht. Er soll in der neuen Mannschaft eine größere Rolle einnehmen als bisher.“

Tobi Eder: „Ich bin mit meiner persönlichen Leistung der vergangenen Saison zufrieden, aber ich habe mein Limit noch nicht erreicht. Ich werde weiter hart an mir arbeiten, um mich zu verbessern und dem Team auch in Zukunft helfen zu können. Ich fühle mich in Düsseldorf einfach wohl, deshalb bin ich glücklich, in den kommenden Jahren hier zu sein. “

Über Tobi Eder

Vor seinem Wechsel zur DEG lief Eder in 27 Hauptrundenspielen für den dreifachen Meister München auf. Dabei gelangen ihm drei Treffer und sieben Vorlagen. Der talentierte Mittelstürmer kam außerdem in vier Playoff-Begegnungen zum Einsatz. Zudem absolvierte Eder bei Münchens Kooperationspartner, dem SC Riessersee, 16 Einsätze in der Oberliga. Dort gelangen ihm elf Tore und zwölf Vorlagen. In seiner DNL-Zeit hatte er für den EC Bad Tölz zahlreiche Scorer-Bestmarken aufgestellt. Anschließend durchlief der gebürtige Tegernseer die Red Bull-Akademie in Salzburg und absolvierte insgesamt 66 Spiele in der Alps Hockey League, in denen ihm 21 Tore und 27 Vorlagen gelangen.