Spieltag

21. September 2021

Trotz Niederlage in Mannheim: Krefeld holt ersten Punkt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Wolfsburg zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor / Panther holen ersten Saisonsieg / Haie mit erstem Dreier zu Hause / Drei Spiele am Mittwoch / Alles live bei MagentaSport

Nur wenige Minuten haben gefehlt: Die Krefeld Pinguine haben ihren ersten Saisonsieg knapp verpasst. Nach einem später Ausgleich der Adler, mussten sich die Seidenstädter Mannheim nach Verlängerung mit 2:3 geschlagen geben. Erfolgreich auf der Suche nach dem ersten Saisonsieg waren hingegen die Augsburger Panther, die sich bei Aufsteiger Bietigheim Steelers mit 4:2 durchsetzten.

Derweil feierten die Grizzlys Wolfsburg beim 1:0 gegen die Schwenninger Wild Wings den dritten Sieg ohne Gegentor in Folge. Für Goalie Dustin Strahlmeier, der seinen Vertrag bei den Niedersachsen gerade bis 2025 verlängerte, war es das zweite Shutout in Folge. Die Kölner Haie kamen beim 4:2 gegen die Nürnberg Ice Tigers zum ersten Heimdreier in der Saison 2021/22.

Drei Spiele am Mittwoch

Am Mittwoch um 19:30 Uhr ist dann die Düsseldorfer EG beim ERC Ingolstadt zu Gast und die Iserlohn Roosters spielen vor heimischer Kulisse gegen die Red Bulls, die als einziges Team in der Saison 2021/22 noch ohne Punktverlust sind. In Straubing steigt am Pulverturm das Duell zwischen den heimischen Tigers und den Eisbären aus Berlin.

MagentaSport zeigt alle Partien der PENNY DEL live.

Mannheim dominierte den ersten Durchgang gegen Krefeld, dass ohne den erkrankten Coach Clark Donatelli, aber dafür mit dem dritten Torwart OlegShilin antrat. Nach einem Konter von Alexander Weiß (11.) mussten die Adler den zu diesem Zeitpunkt unglücklichen Rückstand hinnehmen. Spätestens mit dem zweiten Tor durch Weiß (24.) war die Führung der Pinguine verdient. Die Gäste hatten mehr und bessere Chancen, konnten aber nicht mehr nachlegen. Stattdessen verkürzte Lean Bergmann (39.) kurz vor dem letzten Durchgang. Im Schlussdrittel warf Mannheim alles nach vorn und kam durch Matthias Plachta (57.) zum späten Ausgleich. In der fälligen Verlängerung sicherte Korbinian Holzer (61.) dem Gastgeber den Extrapunkt