Spieltag

06. November 2022

Verfolger bleiben an Tabellenführer München dran

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Adler mühen sich zu OT-Sieg gegen Schlusslicht Augsburg / Pinguins mit Dreier im Nordderby / Straubing holt Dreier gegen den Meister / DEG in Schwenningen erfolgreich / Iserlohn entführt Punkte aus Nürnberg / Ingolstadt holt zwei Zähler in Frankfurt / Haie gegen Red Bulls am Dienstag / Live bei MagentaSport

Primus München bleibt unter Druck: Am Sonntag mühte sich Verfolger Adler Mannheim, nahm aber am Ende gegen Schlusslicht Augsburg zwei Punkte mit. Borna Rendulic (61.) sicherte den Kurpfälzern den Sieg in der Verlängerung. Ebenfalls in der Zugabe gewann der ERC Ingolstadt. Die Schanzer glichen zweimal einen Rückstand aus, bevor Mirko Höfflin in der Overtime zum Sieg traf.

Zu einem klareren Erfolg kamen die Pinguins Bremerhaven, die nach einem Blitzstart der Gäste aus Wolfsburg nach nur 28 Sekunden doch noch mit 5:1 gewannen. Die Straubing Tigers setzten sich vor heimischer Kulisse mit 6:3 gegen Titelverteidiger Eisbären Berlin durch und klettern auf Platz 6. Matchwinner für die Niederbayern war Travis St. Denis, der einen Hattrick beisteuerte.

Die Düsseldorfer EG nimmt nach einem 2:1-Erfolg gegen die Wild Wings drei Punkte aus Schwenningen mit an den Rhein und auch die Iserlohn Roosters waren mit einem 3:2 bei den Nürnberg Ice Tigers in der Fremde erfolgreich

Das letzte Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause steht am Dienstag an, wenn die Kölner Haie um 19:30 Uhr Tabellenführer Red Bull München empfangen. MagentaSport überträgt die Partie live.