News

17. November 2021

Vier Spieler der Nürnberg Ice Tigers in Quarantäne

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Betroffene Spieler isoliert / Team weiterhin im Training / Spiel am Freitag gegen München findet statt

Als Reaktion auf Symptome bei zwei Spielern Nürnbergs zum Ende der freien Tage während der Länderspielpause, haben die Ice Tigers die für Montag und Dienstag geplanten Trainingseinheiten abgesagt und stattdessen tägliche PCR-Tests mit der kompletten Mannschaft durchgeführt. Die Spieler Marko Friedrich, Andrew Bodnarchuk und Jonas Vogt sowie Co-Trainer Manuel Kofler wurden positiv auf COVID-19 getestet und haben sich in häusliche Quarantäne begeben.

Der Rest der Mannschaft ist am heutigen Mittwoch nach einem weiteren negativen Test ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und wird am Freitag um 19.30 Uhr das Heimspiel gegen Red Bull München bestreiten.

Neben Friedrich, Bodnarchuk und Vogt werden dem Team von Tom Rowe auch Ilya Sharipov, Oliver Mebus und Julius Karrer fehlen, der zumindest am kommenden Wochenende noch mit muskulären Problemen pausieren muss.

„Den betroffenen Spielern und Manuel Kofler wünsche ich im Namen der gesamten Organisation eine gute und schnelle Besserung. Gleichzeitig möchte ich mich ausdrücklich bei unserem Ärzteteam und unserem Physiotherapeuten Thomas Schinko für das umsichtige und schnelle Handeln bedanken, durch das wir eine weitere Ausbreitung innerhalb des Teams verhindern konnten“, sagte Ice Tigers-Sportdirektor Stefan Ustorf.