Neuverpflichtung

18. Juli 2022

Wild Wings sichern sich die Dienste von Sebastian Uvira

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Angreifer verlässt die Kölner Haie nach acht Spielzeiten und schließt sich den Wild Wings an

Angreifer Sebastian Uvira hat bei den Schwenninger Wild Wings einen Vertrag für die kommenden drei Jahre unterzeichnet. Der in Freiburg geborene Angreifer geht am Neckarursprung in seine 10. DEL-Saison. In seinen bisherigen 405 Partien konnte der Flügelstürmer 145 Scorerpunkte verbuchen. Für die National-mannschaft stand Uvira unter anderem 2018 in Dänemark bei der Weltmeisterschaft auf dem Eis.

Christoph Kreutzer, Sportdirektor der Wild Wings: „Wir haben immer gesagt, dass wir insbesondere auf dem deutschen Markt die Augen offenhalten und bei einem passenden Spieler auch zuschlagen wollen. Mit Sebastian Uvira konnten wir nun einen Offensivakteur langfristig an uns binden, der mit seiner Spielweise hervorragend in unser Konzept und zu den WILD WINGS passt“, sagt Sportdirektor Christof Kreutzer.

Harold Kreis, Cheftrainer der Wild Wings: „Sebastian bereichert unser Kontingent an deutschen Spielern enorm. Er bringt neben seiner Physis auch große Qualitäten im spielerischen und läuferischen Bereich mit.“

Sebastian Uvira: „Der Verein ist mir gleich zu Beginn mit großer Wertschätzung entgegengekommen. Christof hat mir die Stadt und das Stadion gezeigt und ich habe mich direkt wohl gefühlt. Nächste Saison möchte ich mit den WILD WINGS angreifen. Nicht nur ich weiß um meine Stärken. Auch Christof und der Coach kennen meine Qualitäten, was schön ist. Ich habe das Gefühl, ich kann in Schwenningen mein ganzes Potenzial abrufen und ich freue mich auf den neuen Start.“